Das Sondermodell AMG Edition 463 für AMG Baumuster der G-Klasse (W 463) ist ab Mitte Juni bestellbar und wird im September 2015 erstmals ausgeliefert. Wir werfen einen ersten Blick auf das Modell.

AMG Edition 463 – Auslieferungen ab September
Das Sondermodell “AMG Edition 463″ ist ausschließlich für den G 63 und G 65, der dann unter Mercedes-AMG G 63 bzw. G 65 läuft, erhältlich. Die Fahrzeugausstattung besteht im Exterieur aus einem Edelstahl-Unterfahrschutz, AMG Sport-Streifen seitlich (foliert), Einleger in den Außen-Schutzleisten in dunkler Alu-Optik, sowie 21 ” Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design (mattschwarz und Speichen glanzgedreht) für den 8-Zylinder, sowie 21″ Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design, keramisch poliert, für den 12-Zylinder G 65.

Gegen Aufpreis sind auch 21″ Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design (Code R12) für den 8-Zylinder erhältlich, was beim G 65 ohne Mehrpreis wahlweise bestellbar ist.

Interieur des Sondermodells
Im Interieur ist eine 2-farbige Instrumententafel (Unterteil in designo Farbe, wie Sitzfläche) vorhanden, die Sitze sind 2-Farbig (designo Leder porzellan, designo Leder schwarz oder desingo Leder hellbraun) mit Seitenwangen in Carbonleder schwarz. Desweiteren hat das Sondermodell AMG Carbon Zierteile, sowie das designo Exklusiv Paket (die Wappenprägung der Kopfstützen erhält nur der G65). Die oberen Türspiegel sind in Carbonleder schwarz gehalten, die Türmittelfelder in designo Leder mit Rautensteppung in designo Farbton. Ebenso Paketbestandteil ist das Sitz-Komfort-Paket.

Mercedes-Benz G-Class (BR 463) 2015; AMG G 63 "Edition 463" Interieur: designo Nappaleder schwarz/porzellan, Zierteile AMG Carbon interior: designo nappa leather black/porcelain, AMG carbon trim parts

Bestellfreigabe am 18. Juni 2015
Der Preis? Beim G 63 gehen wir von einen Aufpreis von mindestens 16.100 Euro aus, beim G 65 von rund 10.300 Euro. Details zeigt dann die Bestellfreigabe für das Sondermodell, welche am 18. Juni 2015 erfolgen wird. Die Legende lebt also, – auch weiter!

Update 12.05.2015 23:00 Uhr: Bilder getauscht, hier hatten wir die falschen erwischt. Danke an driversclubgermany.de.