Mercedes-Benz setzt seinen Rekordkurs mit weltweit 183.467 verkauften Fahrzeugen im März 2015 fort (+15,7%). Nie zuvor wurden so viele Einheiten in einem Monat abgesetzt. Seit Jahresbeginn gingen 429.602 Fahrzeuge in Kundenhand über. Damit wird der Rekordwert aus dem Vorjahr um 14,8% übertroffen.

Mercedes-AMG CLA 45 Shooting Brake (X 117) 2014

März 2015: 89.041 Fahrzeuge in Europa verkauft
Einen neuen Absatzrekord verbuchte Mercedes-Benz im vergangenen Monat in Europa: Die Verkäufe stiegen dort um 16,3% auf 89.041 Fahrzeuge. In Deutschland freuten sich im März 27.118 Kunden über ihren neuen Mercedes-Benz. Seit Jahresbeginn konnte der Absatz auf dem Heimatmarkt um 7,3% auf 60.115 Einheiten gesteigert werden. In Großbritannien wurden im März ein Rekordabsatz von 26.488 Fahrzeugen und eine Steigerung von 19,5% erzielt. Besonders hohe Zuwachsraten verzeichneten unter anderem Frankreich (+42,4%), Spanien (+44,5%) und Belgien (+38,8%).

NAFTA: Bestmarke von 34.370 Fahrzeugen
In der NAFTA-Region konnte im März die neue Bestmarke von 34.370 verkauften Fahrzeugen aufgestellt werden (+9,1%). In den USA wurden der Rekord aus dem Vorjahr im März um 9,2% übertroffen und 29.921 Fahrzeuge an Kunden übergeben. In der Region Asien/Pazifik stiegen die Verkäufe im vergangenen Monat um 18,0% auf einen Bestwert von 54.206 Fahrzeugen. Davon gingen 30.124 Einheiten nach China, wo ein hoher Absatzzuwachs von 20,8% erzielt wurde. Nie zuvor nahmen im März so viele chinesische Kunden ihren neuen Mercedes-Benz in Empfang.

Ein Absatzrekord konnte auch in Japan verzeichnet werden. Dort wurden seit Jahresbeginn insgesamt 18.776 Fahrzeuge an Kunden übergeben. In Japan ist die Marke mit dem Stern Marktführer unter den Premium-Herstellern. In Australien verzeichnete Mercedes-Benz im März eine Absatzsteigerung von 16,8% und damit einen Verkaufsrekord.

Seit Ende März ergänzt der CLA Shooting Brake die erfolgreiche Kompaktwagenfamilie von Mercedes-Benz. Mehr als vier Millionen Kunden haben sich seit der Einführung des ersten Kompaktwagens von Mercedes-Benz 1997 weltweit für eine A-Klasse, B-Klasse, einen CLA oder GLA entschieden. Die Kompakten erfreuten sich auch im ersten Quartal 2015 großer Beliebtheit, so dass der Absatz um 25,3% gesteigert werden konnte und damit ein neuer Absatzrekord erreicht wurde. Der Rekordkurs der C-Klasse Limousine und des T-Modells ist ungebrochen. Seit Jahresbeginn wurden 109.050 Einheiten dieser Baureihen abgesetzt – 57,8% mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Mercedes-Benz S-Klasse. S 500 PLUG-IN HYBRID (V222), 2014

Die E-Klasse war besonders in China beliebt: Die E-Klasse Limousine verzeichnete dort seit Jahresbeginn einen Zuwachs von 4,9% und erzielte einen Absatzrekord. Die S-Klasse Limousine, die meistverkaufte Luxuslimousine der Welt, ging seit Jahresbeginn an 25.849 Kunden über (+7,1%). Nie zuvor wurden in den ersten drei Monaten eines Jahres so viele Einheiten dieser Baureihe ausgeliefert.

Auch die SUVs erreichten einen neuen Bestwert: Seit Anfang des Jahres stieg der Absatz um 31,9% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 107.323 verkaufte Einheiten. Die G-Klasse verzeichnete im März einen Absatzzuwachs von 24,2% und einen neuen Verkaufsrekord.

Die neuen smart Modelle erfreuten sich im März ebenfalls großer Beliebtheit: Insgesamt 11.984 Kunden entschieden sich im vergangenen Monat für die zwei- oder viertürige Variante des Stadtflitzers (+25,4%). Nach der erfolgreichen Markteinführung in Europa wird das zweitürige City Coupé ab Herbst auch in den USA verfügbar sein. Seine offizielle US-Premiere feiert der smart fortwo gerade bei der New York International Auto Show.

Bilder/Quelle: Daimler AG