Einmal bei Nacht den Europa-Park in Rust erkunden und erleben? Eigentlich eine eher nicht machbare Geschichte, denn normalerweise schließt Deutschlands größter Freizeitpark am Abend seine Tore. Doch nicht so in dieser einen April-Nacht, wo wir die exklusive Gelegenheit hatten, mit Fahrzeugen aus der Mercedes-Modellpalette durch die Themenwelt zu wandeln.

Mercedes-Benz hatte Blogger und Fotografen eingeladen, die Nacht im Europa-Park in Rust zu verbringen. Auch wir sind dieser besonderen Einladung gefolgt, ist es doch eine außergewöhnliche Chance den Europa-Park zu erleben und dort die verschiedensten Fahrzeuge von Mercedes-Benz in Szene zu setzen. In Stuttgart gestartet, legen wir die Strecke bis nach Rust im designo magno kaschmirweißen CLS 63 AMG S Shooting Brake zurück – eine Einstimmung auf die lange Nacht, wie sie besser eigentlich kaum sein könnte.

Als sich der Tag dem Ende neigt und die Sonne langsam untergeht, starten wir nach kurzer Einweisung im schwarzen S 500 Coupé in die Nacht. Langsam rollen wir durch die zum Teil engen und verschlungenen Wege des Freizeitparks und halten Ausschau nach dem ersten Motiv des noch jungen Abends: im Themen-Bereich Griechenland!

Ob von hier auch ein Zug nach Russland fährt? Heute wohl eher nicht mehr, also machen wir uns mit dem S-Klasse Coupé auf den „langen“ Weg bis nach Russland….

….nur noch durch das rosa Tor und dann sind wir auch schon in Russland im kleinen Datscha-Dorf angekommen.

Mehr und mehr bricht jetzt die Nacht über den Europa-Park hinein und ermöglicht uns, stimmungsvolle Bilder – wie hier vor der Historama-Pyramide- zu erstellen. Die Pyramide zeigt im Innern übrigens alles zur Geschichte des Europa-Parks in Rust.

Wir sind in dieser Nacht reiselustig und egal wie „weit“ die Entfernungen zwischen den Ländern auch sein mögen, wir nehmen das unter die Räder! Auf geht’s mit Kurs auf Skandinavien. Dort, wo sonst dicht an dicht die Gäste durch den Park laufen, genießen wir die nächtliche Ruhe und parken unser S 500 Coupé der Baureihe 217 im idyllischen Fjord-Städtchen – und auch der große Hai an der Wand kann uns heute nicht erschrecken.

Die Nacht ist kühl geworden – und was liegt da näher, als nach Spanien in die Wärme und Ferne zu schweifen. Auf geht’s also in den Süden…..

…..und welch eine Überraschung: in der spanischen Arena sind nicht nur wir Feuer und Flamme für die tollen Autos!

Auch beim Kurzbesuch in Portugal macht das schwarze S 500 Coupé eine gute Figur, mit der Wildwasserbahn ‚Atlantica SuperSplash’ im Hintergrund.

Nach den „vielen“ Kilometern durch den Park ist es nun Zeit für einen Wechsel in der Heimat von Mercedes-Benz: Deutschland. Wir geben das edle S-Klasse Coupé ab und setzen unsere Reise durch Europa im weißen CLS 350 BlueTEC fort.

Der Europa-Park in Rust liegt nicht weit von der französischen Grenze und auch wir entscheiden uns so zu später Stunde für den Weg nach „Frankreich“. Dort angekommen, im typisch französischen Quartiers-Flair, treffen in dieser langen und klaren Nacht Stars auf Sterne. Unser CLS 350 BlueTEC und der „Walk of Fame“ – eine perfekte Filmkulisse.

Wieder unterwegs durch den eindrucksvoll illuminierten Park nehmen wir nun Fahrt gen Island auf. Die Holzachterbahn “Wodan” wird die letzte Station und unser letztes Motiv der Nacht im Europa-Park sein, denn auch die schönste Veranstaltung hat irgendwann mal ein Ende.

Nach wenig Schlaf im Hotel sagen wir am Morgen dem Europa-Park in Rust „Auf Wiedersehen“ und starten die Rückfahrt nach Stuttgart, diesmal im wuchtig schwarzen G 63 AMG. Die Schwarzwaldhochstraße ruft……und vielleicht auch ein kleines Abenteuer ins Gelände mit dem Urgestein der Offroader!?

Bilder: ©Philipp Deppe / MBpassion.de