Bevor wir im Rahmen des #mbrt15-Roadtrips nach New York den neuen Mercedes-Benz GLE erstmals live betrachten konnten, zeigte man uns anhand GLE-Vorgänger ML und GL im Gelände dessen Offroad-Eigenschaften. Das die Baureihe 166 mehr als nur ein wenig geländegängig ist, hat diese jedoch bereits oft genug bewiesen.

Guarding the new GLE

Guarding the new GLE

Bereits der ML überzeigte im Gelände, wie der GL der Baureihe 166 ebenso. Die Modellpflege des ML, der neue GLE (W166) zeigt mit seiner Fahrzeuglänge von 4.819 mm und einen Radstand von 2.915 mm dann ebenso überzeugende Leistungen im Gelände. Der Wendekreis das neuen Fahrzeuges liegt bei 11.8 Meter, die absolut geringste Bodenfreiheit bei ZGG liegt dabei bei 138 mm, die kleinste Breite zwischen den Radhäusern hinten liegt bei 1.034 mm.

Guarding the new GLE

Guarding the new GLE

Fahrprogramme Offroad+ und Offroad
Mittels optionalen OFFROAD-Technik Paket erhält man im GLE nun die Fahrprogramme “Offroad” und “Offroad+” über den DYNAMIC SELECT Schalter in der Mittelkonsole angeboten, wodurch die Charakteristik von Motor, Getriebe, Fahrwerk (bei Luftfederung AIRMATIC) und Lenkung angepasst werden. Im Fahrprogramm “Offroad+” gibt es bei optionalen LED Intelligent Light System zusätzlich eine Offroadlicht-Funktion. Im Media-Display werden in einer Animation Steigung und Neigungswinkel inszeniert, die zuletzt gewählte Einstellung bleibt dabei bis zu 4 Stunden nach Abschalten der Zündung gespeichert.

Bodenfreiheit mittels AIRMATIC um 90 mm anheben
Mittels Geländeuntersetzung wird eine langsame und bessere dosierbare Geländefahrt (mit hoher Zugkraft) ermöglicht, was auf Untergründen mit geringer Traktion von Vorteil ist. Im manuellen Modus des Automatikgetriebes kann der Fahrer die Übersetzung zusätzlich an das jeweilige Gelände und dessen Anforderungen anpassen. Eine 100%-Differenzialsperre am Mitteldifferenzial sorgt dabei für eine zusätzliche verbesserte Traktion. Mit 3 zusätzlich wählbaren Offroad-Fahrniveaus kann die Bodenfreiheit noch um 30, 60 bzw. auch um 90 mm erhöht werden (= Watttiefe von 600 mm).

Guarding the new GLE

OFFROAD Technik Paket für den GLE
Das OFFROAD Technik Paket ist für den GLE 250 d 4MATIC, GLE 350 d 4MATIC sowie GLE 400 4MATIC und GLE 500 4MATIC optional gegen Aufpreis lieferbar und umfasst dabei den Drehschalter DYNAMIC SELECT für 6 Fahrprogramme, M/S-Schalter/manueller Modus für die Getriebe-Automatik, 100% Differenzialsperren am Mitteldifferenzial, Geländereduzierung für Low Range, einzeln schaltbar / einen technischen Unterfahrschutz unter dem Motor, sowie Vorder- und Hinterachse mit adaptiertem 4ETS. Zusätzlich ist ein spezieller Offroad-Alogrithmus für ETS/ESP/ und ABS und Luftfederung vorhanden (mehr Bodenfreiheit, Wahl der Niveaulage), bei LED ILS ist zusätzlich das genannte Offroad-Licht vorhanden.

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe