Ab Mai 2015 kann man von Michelin einen Reifen erhalten, der als Sommerreifen auch als Winterreifen zugelassen ist – der Michelin CrossClimate, der hier die Technologie von Sommer- und Winterreifen kombiniert und somit das ganze Jahr Sicherheit verspricht. Wir sind gespannt, wie sich der unerwartet andere Reifen in der Praxis schlägt.

MICHELIN CROSSCLIMATE

Der Reifen für jede Jahreszeit – CrossClimate von Michelin
Recht überraschend hat Michelin, der französische Reifenhersteller, seinen neuen “CrossClimate” Sommerreifen angekündigt, der auch als Winterreifen zugelassen ist. Nachdem wir bereits in diesem Winter den neuen Winterreifen Michelin Pilot 5 in der 16″-Variante (205/55R 16) testgefahren sind, und hier mit dessen Lamellentechnik ein erheblich gutes und bequemes, spurtreues Fahren festgestellt haben – wird ein Reifen für jede Jahreszeit noch interessanter. Nachdem wir uns von den Michelin Pilot 5 Winterreifen bereits überzeugen konnten, die auch das hielten, was der Hersteller vorab versprach, wird die neue Generation an Reifen dies wohl auch tun.

MICHELIN CROSSCLIMATE

Der Sommerreifen, der auch als Winterreifen zugelassen ist
Der neue Reifen zeichnet sich nach Michelin-Angaben durch einen kurzen Bremsweg auf trockener Fahrbahn aus, das Bremsverhalten auf nasser Fahrbahn wird nach der europäischen Reifenkennzeichnung als “A” gekennzeichnet, – und mit dem Symbol “3PMSF – Three Peak Mountain Snow Flake) belegt der Reifen seine Tauglichkeit im Winter selbst für diese Länder, in denen in der kalten Jahreszeit Winterreifen vorgeschrieben sind. Ebenfalls im Paket enthalten: hohe Laufleistung, Energieeffizienz und Komfort.

Neue Gummimischung – selbstblockierende Lamellen
Der neue Reifen erhielt eine neue Gummimischung, zusätzlich wurde das Material unter der Lauffläche optimiert. Das Reifenprofil ist eine Kombination des V-Profils von Michelin mit neuen selbstblockierenden dreidimensionalen Lamellen – diese sind so tief, wie das Profil, – stark gewellt und unterschiedlcih dick in einer komplexen geometrischen Anordnung, um den Grip zu verbessern. Durch die vertikalen und lateralen Wellen sind die Lamellen selbstblockierend. Das heißt, dass sie sich gegenseitig abstützen und so jeden einzelnen Profilblock versteifen. Dadurch wird der gesamte Reifen stabiler und widersteht den einwirkenden Kräften besser: den Längskräften beim Bremsen und Beschleunigen und den Seitenkräften in den Kurven. Dies kommt dem Handling und dem allgemeinen Fahrverhalten auf trockener Fahrbahn zugute. Das Zusammenspiel dieser bahnbrechenden Technologien erhöht die Steifheit des Profils, was wiederum das Handling des Fahrzeugs auf trockener Fahrbahn verbessert und die Laufleistung des Reifens erhöht.

Zur Markteinführung ist der Michelin CrossClimate in 23 verschiedenen Größen – von 15 bis 17″ im Angebot, wobei das Angebot 2016 erweitert werden soll.

Bilder: Michelin