Für die neue Submarke Mercedes-Benz sieht der Hersteller den größten Absatzmarkt in China – hier werden 60 Prozent erwartet. In Russland ist der Markt auf 16, in den USA auf 10 Prozent für die neuen Modelle eingestuft.

Die neuen Modelle des Mercedes-Maybach stehen im Frühjahr beim Händler, – die Bestellfreigabe ist dazu bereits erfolgt. Anlässlich der Pressefahrvorstellung des neuen Modells zeigte Mercedes-Benz erstmals seine Einschätzung der Absatzmärkte für die neue Submarke mit Stern.

55 Prozent des Absatzes nach China
Die größten Märkte für Premium und Luxusfahrzeuge werden China und USA sein, wo der Einzelmarkt für Mercedes-Maybach wohl China sein wird. Im Detail rechnet der Hersteller rund die Hälfte (55 Prozent) des weltweiten Absatzes im Reich der Mitte. Weitere Absatzmärke – neben USA – sind Russland, Mittlerer Osten, Europa und Japan.

Luxussegment wächst
Nach Mercedes-Benz hat das Luxussegment beste Voraussetzungen, weiter zu wachsen. Ein zuverlässiger Indikator ist demnach der “World Ultra Wealth Report”, den die Schweizer Großbank UBS und der Marktforscher “Wealth X” herausgeben. Die Studie misst die Veränderung des Vermögens besonders reicher zwischen Juli 2013 und Juni 2014. Das Ergebnis: heute gibt es weltweit 211.275 Ultrareiche mit einem Vermögen von insgesamt rund 30 Billionen Dollar, in 5 Jahren sollen es schon 250.000 Ultrareiche sein, die 40 Billionen Dollar auf sich vereinen.

Bild: Daimler AG


Werbung: