Wie das Wall Street Journal nun berichtet, ist der Umzug von Mercedes-Benz USA vom angestammten Sitz in New Jersey in die Region von Atlanta nun beschlossen.

Neue Zentrale in Sandy Springs / Atlanta
Die Mercedes-Benz Zentrale der USA wird nun von New Jersey in die Region Atlanta verlegt. Ab Juli wird damit begonnen, die rund 1.000 Mitarbeiter zunächst an einen provisorischen Standort zu verlegen, später erfolgt dann der Umzug nach Sandy Springs bei Atlanta. “Wir denken, dass sich die Infrastruktur in den Staaten verändert hat”, sagte Zetsche am Dienstag in einem Interview. “Der Süden ist sehr viel bedeutender als in der Vergangenheit. Das ist wie ein neuer Start, eine Verjüngung unseres Unternehmens, diesen Schritt zu tun.”

MBUSA bereits seit 1972 in Montvale
Nach der Verlegung der Zentrale ist die Zentrale von Mercedes-Benz USA näher am Werk Tuscaloosa in Alabama. MBUSA hatte seinen Sitz schon seit 1972 in Montvale / New Jersey und hatte schon mehrmals einen Umzug in Erwägung gezogen – zuletzt wurde 1998 noch angedacht, die Zentrale nach Pearl River im Staat New York zu verlegen.

Bild: Daimler AG