Ab Januar 2015 werden die Mercedes-Benz Niederlassungen in neuen regionalen Vertriebsdirektion zusammengeschlossen. Für die Kunden ändert sich nichts, durch die Änderungen werden vor allem die Leitungs- und Verwaltungsfunktionen gebündelt.

Das bekannte Verkaufs- und Serviceangebot an den Standorten bleibt durch die Umstrukturierung unberührt. Künftig wird es die Vertriebsdirektionen Nord, Mitte, West, Südwest, Rheinland, Rhein-Main, Württemberg sowie Nord- und Südbayern geben. Zur möglichen Neuausrichtung der ostdeutschen Mercedes-Benz-Niederlassungen liegen aktuell keine Details vor, zuletzt wurde immer wieder über ein Verkauf der dortigen Betriebe spekuliert worden. Die übrigen Mercedes-Benz Niederlassungen werden wie folgt organisatorisch aufgestellt:

Vertriebsdirektion Nord
– Hamburg
– Bremen

Anzeige:

Vertriebsdirektion Mitte
– Hannover
– Kassel
– Braunschweig

Vertriebsdirektion West
– Dortmund
– Wuppertal
– Ostwestfalen-Lippe

Vertriebsdirektion Südwest
– Mannheim
– Freiburg
– Saarland
– Baden-Baden

Vertriebsdirektion Rheinland
– Köln
– Koblenz
– Aachen

Vertriebsdirektion Rhein-Main
-Frankfurt am Main
– Mainz
– Darmstadt
– Fulda

Vertriebsdirektion Württemberg
– Stuttgart
– Reutlingen
– Ulm
– Schwäbisch Gmünd
– Ravensburg

Vertriebsdirektion Nordbayern
– Nürnberg
– Mainfranken
– Regensburg

Vertriebsdirektion Südbayern
– Augsburg
– München

Zur weiteren Neuausrichtung des Niederlassung-Netzwerks in Deutschland zählt auch die organisatorische Trennung des Pkw- und Nutzfahrzeug-Geschäftes. Neben den regionalen Vertriebsdirektionen für das Pkw-Geschäft gibt es künftig auch ein Gegenstück mit regionalen Vertriebsdirektionen für den Lkw-Bereich. Mit der klaren Trennung, soll eine noch bessere Kunden- und Serviceorientierung je nach Sparte erreicht werden.

Quelle: Mercedes-Benz