Das modifizierte Mercedes-Benz S 63 AMG Coupé von G-POWER leistet 705 PS (512 kW) bei 5.250 u/min, der Drehmoment liegt bei 1.000 Nm bei 2.250 U/min – und läuft als 4MATIC-Variante in 3.8 Sekunden auf 100 km/h.

Der Anbieter G-POWER – der sich sonst um Fahrzeug aus München kümmert – modifizierte nun erstmals das neue S 63 AMG Coupé von Mercedes-Benz und steigert das Fahrzeug gleich um 120 PS sowie 100 Nm Drehmoment – somit ganze 705 PS (518 kW bei 5.250 U/min) und 1.000 Nm (bei 2.250 U/Min). Als 4MATIC-Variante läuft das Fahrzeug dann auch über 330 km/h. Das notwendige Leistungsmodul “Bi-Tronik 5″ kostet dabei, inkl. V-Max Aufhebung, 6.898,00 Euro brutto. Parallel gibt es 21” Schmiederäder vom Typ “Hurricance RR” mit Michelin-Bereifung 265/30R21 und 295/30R21 auf 9×21 und 10.5×21 Zoll für 9.095,00 Euro brutto.

Das dem originalen Motorsteuergerät vorgeschaltete Bi-Tronik 5 V1-Zusatzmodul, das beim S63 AMG Coupé zum Einsatz kommt, erfasst die von den Fahrzeugsensoren gemessenen und übermittelten Informationen, bevor sie das serienmäßige Steuergerät erreichen. Die eingelesenen Daten werden durch den Mikroprozessor der Bi-Tronik 5 modifiziert und so dem serienmäßigen Steuergerät übermittelt. Dieses bestimmt dann die für die Leistung verantwortlichen Parameter, wie Kraftstoffmenge und Zündzeitpunkt und initiiert darüber hinaus eine moderate Anhebung des Ladedrucks.

Beim externen Leistungsmodul G-POWER Bi-Tronik 5 V1 bleiben sämtliche Motorschutz- und Diagnosefunktionen erhalten. So wird z.B. die Leistungssteigerung erst ab Erreichen der vorgeschriebenen Kühlwassertemperatur aktiviert und bei Erreichen einer maximal zulässigen Öltemperatur – z.B. bei Fahrten mit Dauervollast im Hochsommer –vorübergehen deaktiviert.

Details erhält man auf den Seiten des Anbieters us Aresing in Bayern, G-Power by Infinitas GmbH: www.g-power.de

Bilder: Anbieter


Werbung: