Mercedes-Benz zeigt nun erste Bilder des neue GLE Coupés, dessen Coupé-Gene eher dominieren als die markanten Züge eines SUVs. Gestartet wird bei 258 PS bis zum Topmodell GLE 450 AMG – das erste der neuen AMG Sportmodelle mit DYNAMIC SELECT Fahrdynamiksystem, Sport-Direktlenkung sowie mit 4MATIC und 9G-TRONIC.

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Das GLE Coupé möchte ein Sportcoupé sein, trotz dessen SUV-ähnlicher erhabener Sitzposition – mit einem für Coupé-Verhältnisse weiträumigen Überblick. DAs Fahrzeug selbst beeindruckt jedoch auch von dessen Grundmaßen: 4.900 mm lang, 2.003 mm breit sowie stattliche 1.731 mm hoch. Der Radstand liegt bei 2.915 mm, die Spurweite an der Vorderachse beträgt 1.658 mm, an der Hinterachse bei 1.725 mm. Der 5-Sitzer hat einen maximal 1.650 Liter Gepäckraum.

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Das Modell besitzt muskulöse Kotflügel, große Radausschnitte sowie eine hohe Gürtellinie mit luftiger Bodenfreiheit, was bislang so von Mercedes-Benz noch nicht im Angebot war: flaches Greenhouse und markanter Body, aufrecht stehender Grill mit 1 Lamelle, sowie dreidimensional ausgearbeitete Scheinwerfer in Voll-LED-Technik.

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

GLE Coupé: Erstmals 4MATIC mit 9G TRONIC Automatik
Das neue GLE Coupé der Baureihe C292 kommt vorab mit 3 Motorisierungen: GLE 350 d 4MATIC (V6 Dieselmotor, 258 PS, 620 NM) mit einer Momentenverteilung von 50:50 auf Vorder- und Hinterachse, sowie als GLE 400 4MATIC mit V6 Benzinmotor und 333 PS (480 Nm Drehmoment, Momentenverteilung VA/HA 50:50) sowie als GLE 450 AMG 4MATIC mit 367 PS (520Nm Drehmoment). Nur das Sportmodell hat eine Momentenverteilung von 40:60 auf Vorder- und Hinterachse, jedes Modell verfügt über das neue 9G-TRONIC Automatikgetriebe sowie 4MATIC.

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Erstmals AMG Sportmodell im Angebot: GLE 450 AMG
Der GLE rollt grundsätzlich in der Serie auf 8.5Jx20 rundum mit 275/50R20 Bereifung, – das Sportmodell hat 10Jx21 bzw. 11Jx21 auf 275/45R21 und 315/40R21. Optional gibt es in 21″ Räder, in Kombination mit der Luftfederung AIRMATIC ADS Plus sogar 22″ große Leichtmetallräder (jeweils mit Mischbereifung). Insgesamt stehen 11 Lackierungen, davon 7 Metallictöne und 2 Sonderlackierungen mit Effektpigmenten in designo diamentweiß bright oder designo hyanzinthrot metallic zur Verfügung.

Das GLE 450 AMG Modell erhält als Serienausstattung bereits das AMG Styling Paket, ebenso ist hier das sonst optionale AIRMATIC Paket mit Luftfederung und stufenlosem adaptivem Dämpfungssystem (ADS Plus) mit Niveauregelung und automatischer Absenkung bei höheren Geschwindigkeiten bereits enthalten.

Als neues Sportmodell von AMG verfügt der GLE 450 AMG über 5 Fahrprogramme mittels DYNAMIC SELECT: INDIVIDUAL, COMFORT, GLÄTTE, SPORT und SPORT+, wobei die Namen Programm sind: Beide Sport-Programme machen den GLE zum sportlichen und dynamischen Fahrzeug mit ausgeprägter Längs- und Querdynamik, COMFORT sorgt für ein entspanntes und souveränes Dahingleiten mit energieeffizienten Vortrieb. GLÄTTE optimiert das Fahrverhalten bei niedrigen Reibwerten, bei INDIVIDUAL kann der Fahrer seine persönlichen Vorlieben programmieren. DYNAMIC SELECT sorgt aber nicht nur für Fahrwerk, Lenkung oder Antriebsstrang: hier wird auch der Motorsound und die Instrumentierung oder das dynamische Fahrlicht variiert – dazu wechseln die Anzeigen im COMAND Bildschirm und Cockpit entsprechend, gleichzeitig reagiert die Kurvenlichtfunktion der Voll-LED Scheinwerfer spontaner.

  • Wählt der Fahrer den COMFORT Modus, treten die Anzeigen weitgehend in den Hintergrund, Zeigerinstrumente wie Drehzahlmesser reagieren wie der Motor gelassen auf die Anforderungen des Fahrers. Im Verein mit der auf Komfort ausgelegten Steuerung von Antriebsstrang und Fahrwerk ergibt sich ein überzeugendes Wohlfühlambiente auf dem Niveau einer Limousine. Der Motorsound reduziert sich zu einem angenehmen Timbre, das Feedback von Fahrbahn und Umwelt dringt deutlich beruhigt in den Innenraum vor.
  • Ganz anders hingegen die Erlebniswelt im Modus SPORT+. Augenblicklich wechselt der Charakter, die Gangwechsel der 9G-TRONIC werden besonders beim Zurückschalten mit Zwischengasfunktion akustisch betont, die Cockpit-Instrumente reagieren spontaner und “spitzer”. Das große Zentraldisplay visualisiert mit einer fotorealistischen Motorsportgrafik die Längs- und Querbeschleunigungen sowie den Lenkwinkel. Hinzu kommt der kräftige Motorsound, der das Sportprogramm auch akustisch betont. Diese Einstellung beseitigt jeden Zweifel: Das GLE Coupé ist ein leibhaftiger Sportler allererster Güte, der seine Insassen eine fesselnde Erlebniswelt spüren lässt.

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

AGILITY CONTROL Stahlfahrwerk in Serie
Das neu abgestimmte AIRMATIC Luftfederungsfahrwerk mit erstmals stufenlosen und variablen Dämpfererkennung ADS Plus verändert seine Schwerpunkte der Dämpferregelung ebenso nach Fahrprogramm. Aktuelle Fahrzustände werden über Lenkwinkelsensor, 4 Drehwinkelsensoren und der Fahrgeschwindigkeit aus ESP Signal und Bremspedalschalter erkannt, wonach die aktuelle Dämpfkraft für jedes Rad individuell eingestellt werden kann. Bei SPORT oder SPORT+ wird ebenso die aktive Wankstabilisiserung aktiviert – die Sportdirektlenkung mit einer Lenkungsübersetzung von 17.4:1 ist dabei sehr direkt ausgelegt.

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Der GLE 350 d 4MATIC und GLE 400 4MATIC erhalten in der Serie des AGILITY CONTROL Stahlfahrwerk mit amplitudenselektivem Dämpfungssystem, AIRMATIC mit ADS Plus ist optional lieferbar. Die aus der C-/E- und S-Klasse bekannten Assistenzsysteme sind im GLE Coupé ebenso verfügbar und sind teils in Ausstattungspakete gebündelt (Fahrassistenz-Paket Plus, Park-Paket). Voll-LED Licht ist in allen Modellen bereits Serie, wie auch das MAGIC VISION CONTROL System, das beheizte adaptive Scheibenwischersystem. Das Panorama-Glasdach ist optional, wie u.a. COMAND Online mit 8″ Display, Fond-Entertainment, TV-Tuner oder das Bang & Olufsen Sound AMG Soundsystem.

Komplett neu ist eine vollelektrisch ein- und ausfahrbare Anhängevorrichtung, mit ESP Anhängerstabilisierung – die gebremst eine Anhängelast von bis zu 3.500 Kilogramm leistet.

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Interieur: Sportlichkeit
Im Interieur: Sportsitze und Sportlenkung sowie das aus den bisherigen Baureihen bekannte Infotainment-ELemente mit Infodisplay, das jedoch nicht vollständig freistehend – sondern in die I-Tafel teilintegriert ist. Neben dem Display sind die Mitteldüsen angeordnet. Der COMAND Controler mit Touchpad befindet sich in der Mittelkonsole. In der Serie: Audio 20 CD mit 8 Lautsprechern und Remote Online für Mercedes connect me.

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Mercedes-Benz GLE Coupé (2014)

Über Preise des GLE Coupés macht Mercedes-Benz aktuell noch keine Angaben, auch nicht über Details der Markteinführung. Nach unseren Informationen ist das GLE Coupé jedoch ab März 2015 bestellbar und steht im Juli 2015 als Showroompremiere beim Händler – die Weltpremiere feiert das SUV Coupé im Januar 2015 auf der Detroit Autoshow (NAIAS 2015).

Der GLE als Nachfolger der M-Klasse (W166) ist wohl erst im April 2015 bestellbar und steht dann im September 2015 im Verkaufsraum.

Bilder: Daimler AG


Werbung: