Gratulation an den neuen Formel 1 Weltmeister Lewis Hamilton: Nach einem spannenden Rennen holte sich der Silberpfeil-Pilot den Fahrertitel der Saison 2014. Sein Teamkollege Nico Rosberg fiel wegen technischen Defekt zurück.

480__T8R9950

Das Final Rennen im Abu Dhabi auf dem Yas Marina Vircuit konnte kaum spannenden sein: Im Kampf um die doppelten Punkte setzte Hamilton gleich am Start den Grundstein zum Titel – Rosberg verpatzte hier bereits leicht. Während im Rennen das Fahrzeug problemlos durchlief, hatte Nico Rosberg Probleme beim E-Motor und fiel im Rennen stark zurück. Der Wiesbadener kam am Ende nur auf Platz 13 und gratulierte Hamilton vorab noch im Podium-Raum persönlich.

Anzeige:

F1-Krone ging an den Briten Lewis Hamilton
In der Endwertung sicherte sich der Brite mit 384 Punkten die Formel 1 Krone vor Teamkollege und Vize-Weltmeister Nico Rosberg mit 317. Dritter in der Fahrerwertung wurde Daniel Ricciardo (RedBull) mit 238 Punkten. Die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft hatte sich das Mercedes AMG Team bereits beim Grand Prix in Russland vorzeitig souverän gesichert und kam nun auf 701 Punkte- vor RedBull mit 405 und Williams-Mercedes mit 320 Punkten. Unter´m Strich also eine gute Saison 2014.

Vormerken: Termin am 29.11.2014 bei Stars & Cars in Stuttgart
Der frisch gebackene F1 Weltmeister und sein Teamkollege werden übrigens am nächsten Wochenende (29.11.) ausgiebig bei Stars & Cars rund um das Mercedes-Museum in Stuttgart gefeiert – mit dabei natürlich auch der W05 Hybrid Silberpfeil!

Platzierungen beim Großen Preis von Abu Dhabi:

1. L. Hamilton Mercedes
2. F. Massa Williams +0:02.500
3. V. Bottas Williams +0:28.800
4. D. Ricciardo Red Bull +0:37.200
5. J. Button McLaren +1:00.300
6. N. Hülkenberg Force India +1:02.100
7. S. Perez Force India +1:11.000
8. S. Vettel Red Bull +1:12.000
9. F. Alonso Ferrari +1:25.800
10. K. Räikkönen Ferrari +1:27.800
11. K. Magnussen McLaren +1:30.300
12. J. Vergne Toro Rosso +1:31.900
13. N. Rosberg Mercedes
14. R. Grosjean Lotus
15. E. Gutierrez Sauber
16. A. Sutil Sauber
17. W. Stevens Caterham

Bilder: Daimler AG