Auf dem Mondial de l’Automobile in Paris zeigt Mercedes-Benz erstmals die neue V-Klasse als V250 mit 4MATIC-Antrieb. Interessant in der Baureihe 447 ist hier wohl die Downhill-Taste im Interieur.

Mit der V-Klasse startet Mercedes-Benz im V 250 erstmals den permanenten Allradantrieb 4MATIC, der ab Dezember 2014 auch bestellbar sein wird – erste Auslieferungen erfolgen im 1. Quartal 2015. Die Spitzenmotorisierung der V-Klasse wird jedoch nicht die letzte Variante mit Allradantrieb sein (was auch dann im neuen Vito parallel angeboten wird).

Downhill Speed Regulation DSR Taste in der V-Klasse
Der permanente Allradantrieb 4MATIC basiert auf dem vielfach bewährten Elektronischen Traktionssystem 4ETS im Zusammenspiel mit dem Elektro­nischen Stabilitätsprogramm ESP. 4ETS verteilt die Kraft zwischen Vorder- und Hinterachse im Verhältnis 45:55. Schaut man das Ausstellungsmodell in Paris an, fällt die Downhill Speed Regulation DSR-Taste auf, die wohl eine entspannte Bergabfahrt (vermutlich zwischen 2 und 18 km/h) ermöglichen wird.

V 250 4MATIC – ab Dezember für 53.109,70 Euro
Am Zentraldifferenzial des V 250 4MATIC ist eine Zweischeiben-Lamellenkupplung angebracht. Sie erzeugt eine Grundsperrwirkung von etwa 50 Nm zwischen Vorder- und Hinterachse. Das Lamellenpaket ist permanent vorgespannt. Bei durch­drehenden Rädern an einer der beiden Achsen wird durch die Relativ­bewegung der Lamellen ein Reibmoment zur langsamer drehenden Achse übertragen. Diese variable Momentverschiebung verbessert Traktion und Fahr­stabilität. Besonders auf rutschigem Untergrund mit entsprechend geringen Reibwerten zwischen Reifen und Fahrbahn ist die Traktions- und Stabili­sierungswirkung dieser Pre-Lock-Kupplung deutlich spürbar.

Die Kraftübertragung über­nimmt das Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS. Das Verteilergetriebe des Allradantriebs ist im Haupt­getriebe integriert. Der V 250 BlueTEC 4MATIC in der Aufbaulänge lang ist ab 53.109,70 € erhältlich.

Bilder: MBpassion.de


Werbung: