Beim großen Preis von Belgien siegte Red Bull Pilot Ricciardo vor Rosberg im Mercedes und Bottas im Williams.

Durch einen Reifenschaden in Runde 2 bei Lewis Hamilton, verursacht durch einen Überholversuch von Teamkollege Rosberg in Les Combes fiel Hamilton bereits früh zurück, wenn die Situation auch nicht absichtlich war. Rosberg traf den Briten mit dem Frontflügel am linken Hinterrad, Rosberg hatte parallel ein kleines Teil am Frontflügel verloren, sodaß viel Anpressdruck verloren ging. Der Frontflügel von Nico Rosberg wurde später in Runde ausgetauscht, wo er sich parallel Medium-Reifen holte. Hamilton stellte sein Fahrzeug kurz vor Schluss ab.

Sieg für Daniel Ricciardo vor Nico Rosberg
Sieger beim Großen Preis von Belgien in Spa-Francorchamps konnte Daniel Ricciardo im Red Bull werden, vor Mercedes-Pilot Nico Rosberg (+0:03.383) und Valtteri Bottas im Williams-Fahrzeug (+0:28.032). Kimi Räikkönen im Ferrari kam auf Platz 4 (+0:36.815), Red Bull Pilot Sebastian Vettel auf Platz 5 (+0:52.196), dahinter K. Magnussen im McLaren (+0:54.262) sowie dessen Teamkollege J. Button (+0:54.580). Die Top 10 komplettierten F. Alonso im Ferrari (+1:01.162) auf 8, sowie S. Perez im Force India (+1:04.293) auf 9, sowie D. Kwjat im Toro Rosso auf 10 (+1:05.347).

Starke Kritik an Rosberg von Lauda und Wolff
Nico Rosberg, der sich bei der Siegerehrung einiges an Kritik gefallen lassen musste, baute seine Führung in der WM-Wertung aus. Mit 220 Punkten liegt er nun 29 Zähler vor Teamkollege Hamilton, dahinter auf Platz 3 Ricciardo. Starke Kritik kam jedoch auch von Niki Lauda: “Er muss nachlassen, vom Gas gehen , Lewis die Kurve überlassen. Ich kann das beurteilen, das war ein Fehler von Nico. Das kann nicht sein” – aber auch Teamchef Toto Wolff kritisiert “Das ist ein absolut unerfreuliches Szenario, das lässt uns alle dämlich dastehen.”

Bild: Daimler AG