“Wie Sie sehen, sehen Sie nix!” – zumindest nicht viel: Mercedes-Benz arbeitet aktuell wohl weiterhin am kleinen Roadster, dem SLK vom Typ R 172. Wie es aussieht erhält das Fahrzeug zumindest geänderte Stoßstangen, ob das Grunddesign geändert wird, ist anhand des Testträgers aber eher schlecht einschätzbar.

SLK Testträger in Sindelfingen unterwegs
Der Testträger ist eine Zufallstreffer und kam uns spontan vor die Kamera – gesichtet am Entwicklungszentrums von Mercedes-Benz in Sindelfinge. Am Testträger des Mercedes-Benz SLK (R172), zeigt sich nur wenig Tarnung, nur eine teils geänderte Front- und Heckstoßstange deutet darauf hin, das es sich nicht um ein normalen SLK Roadster handelt.

Facelift im Frühjahr 2015?
Plant Mercedes also ein Facelift für den SLK, auch wenn um das Fahrzeug eher ruhig geworden ist? Durchaus möglich, aber auch nicht bestätigt – zumal der Testträger auch anderen Versuchszwecken dienen könnte. Geht man jedoch nach Gerüchten im Netz, soll das SLK-Facelift jedoch im Frühjahr 2015 bereits gezeigt werden.

Testträger für andere Zwecke aufgebaut?
Die Heckstoßstange des Testträgers ist wohl eher auf der rechten Seite auffallend, wenn auch die Endrohre der Auspuffanlage eventuell anders geschnitten sind. Im rechten Bereich der Stoßstange ist eine Stelle ungetarnt, was aus der Entfernung aber leider nicht genauer definiert werden kann. Fakt ist: Mercedes arbeitet am SLK Roadster, wohl aber dann nur mit kleinen Änderungen am Design (mehr erwarten wir für ein Facelift am Modell aber sowie so nicht).

Bilder: MBpassion.de