Mercedes-Benz B-Klasse Fahrer sind zufriedene Fahrer, dass belegt jetzt die J.D. Power Zufriedenheitsstudie.

20140530-092351-33831510.jpg

Bei der Studie dessen Preisverleihung fand gestern im Rahmen der AMI in Leipzig statt fand, hat die B-Klasse in ihrem Fahrzeugsegment den ersten Platz erreicht.

Die hohe Kundenzufriedenheit drückt sich auch in den Verkaufszahlen aus: Seit ihrer Markteinführung 2005 hat Mercedes-Benz weltweit über eine Million B-Klasse Modelle an Kunden übergeben. Die Ende 2011 gestartete zweite Generation wurde in den 30 Monaten ihrer Verfügbarkeit weltweit über 330.000 Mal verkauft. Der Sportstourer ist auf dem Heimatmarkt besonders erfolgreich und in Deutschland Marktführer im Segment der Minivans.

Anzeige:

Die J.D. Power VOSS-Studie (Vehicle Ownership Satisfaction Study) ist die größte deutsche Autofahrerumfrage und basiert auf einer Befragung von über 18.000 Autofahrern. Bei Online-Interviews geben diese an, wie zufrieden sie mit Attraktivität, Qualität, Service und Unterhaltskosten ihrer maximal zwei Jahre alten Autos sind. Bewertet wurden 26 Hersteller und insgesamt 127 Baureihen. Die Mercedes-Benz B-Klasse erzielte bei der Kundenzufriedenheitsstudie mit 82,4 Prozent den höchsten Zufriedenheitswert in ihrem Fahrzeugsegment.

„Die B-Klasse ist die perfekte Kombination aus sportlichem Design, beeindruckender Fahrdynamik und unvergleichlichem Fahrkomfort. Das macht sie bei unseren Kunden so beliebt“, so Ola Källenius, Mitglied des Bereichsvorstandes Mercedes-Benz Cars zuständig für Vertrieb. „Besonders mit dem aktuellen Modell erreichen wir die unterschiedlichsten Kundengruppen, von Familien mit Kindern bis hin zu aktiven Senioren.“

Seit 2002 gibt es die jährliche Zufriedenheitsuntersuchung des amerikanischen Marktforschungsunternehmens J.D. Power auch in Deutschland. Veröffentlich wird die VOSS-Studie in der Zeitschrift „AUTO TEST“.

Quelle: Mercedes-Benz