Beim Qualifying zum morgigen DTM-Rennen in der Motorsportarena in Oschersleben zeigte sich BMW und Audi stark, wobei die Mercedes-Benz Piloten hier das Nachsehen hatten. Schnellster Pilot mit Stern war hier noch Pascal Wehrlein

DTM Oschersleben

In Oschersleben sah es beim Qualifying erneut nicht gut für die Mercedes-Piloten aus. Pascal Wehrlein als schnellster Mercedes-Pilot konnte sich zuletzt keinen Platz mehr im Q3 sichern, wenn er auch gute Zeiten lieferte und morgen auf Platz 10 steht. Wehrlein zeigte sich dabei tapfer, konnte sich aber am Ende nicht gegenüber der Konkurrenz aus München oder Ingolstadt durchsetzen. In den Top 8 stehen somit 5 Audi und 3 BMW.

DTM Oschersleben

Anzeige:

DTM Oschersleben

Auf der Pole für morgen steht Audi Pilot Miguel Molina, der im dritten Abschnitt mit 1:20,007 Minuten die schnellste Rundenzeit fuhr. Neben ihm in der ersten Startreihe steht Marco Wittmann im BMW mit 0,509 Sekunden Rückzeit, dahinter die Audi- und BMW-Piloten Adrien Tambay und António Félix da Costa.

Wehrleins Markenkollegen Chris Vietoris (1:21.082 Minuten) und Gary Paffett (1:21.322 Minuten) starten am Sonntag von den Plätzen 17 und 18 in das Rennen. Die weiteren Mercedes-Benz Piloten Robert Wickens (1:21.595 Minuten), Paul Di Resta (1:21.795 Minuten), Daniel Juncadella (1:21.915 Minuten) und Vitaly Petrov (1:22.132 Minuten) belegten die Positionen 20 bis 23.

Richtig gut sehen die heutigen Ergebnisse nicht für das morgige Rennen aus, doch auch in schlechteren Zeiten sollte man zu seinem Team stehen.

Das Rennen am Sonntag startet um 13:30 Uhr.

Bild: MBpassion.de / Philipp Deppe