Die dritte Generation des smart kommt 2014 in Zusammenarbeit mit Renault, mit einer Kooperationsplattform, die für Heck- und Frontantrieb gleichermaßen nutzbar ist. smart selbst kommt grundsätzlich mit Heckmotor- sowie Heckantrieb. Der Motor ist ein 0.9 Liter  3-Zylinder, welcher von Renault stammt.

smart fortwo und forfour – Sauger- und Turboaufladung
Noch ist der smart fortwo (C453)- und der forfour (W453)- als Erlkönig unterwegs, auch wenn wir das Fahrzeug bereits ungetarnt vor knapp 8 Wochen betrachten konnten. Als Antrieb für die neue smart-Generation dient ein 3-Zylinder von Renault, die 1-Liter-Motoren leisten 65 bis 105 PS.

Die Fahrzeuglänge des neuen smart fortwo bleibt bei 2,69 m gleich, wird jedoch 10 cm breiter. Die tiefgezogene Heckklappe ist weiterhin zweigeteilt zu öffnen. Der Wendekreis des smart fortwo liegt bei 7.50 m, wodurch auf einer Landstraße in einem Zug gewendet werden kann. Ein Novum in dessen Segment.

Eine nun breitere Spur des Fahrzeuges sorgt für mehr Stabilität in den Kurven, erhöht aber auch den Abroll- und Fahrkomfort. Die Front beider smart-Modelle sind optisch identisch: eine steile Front mit 2 – fast quadratischen Scheinwerfereinheiten mit Stummelhaube, die zur Windschutzscheibe weiterleitet (ggf. optional dann das Panoramadach).

2.69 oder 3.50 Meter – smart fortwo und forfour
Die Fahrzeuglänge des smart forfour liegt bei 3.50 Meter, der Wendekreis bei 9.15 m. Am Heck findet sich die leicht modifizierten Heckleuchten des 2-Sitzers in quadratischer Form. Die Tridionsicherheitszelle ist beim forfour ebenso vorhanden, wie beim fortwo.

Die Rücksitze können – mit Lehne und Sitzkissen – umgeklappt werden, sodass ein ebener Ladeboden entsteht. Ein smart electric drive-Modell  ist auch hier angedacht, und wird die Antriebseinheit des smart fortwo übernehmen. Die Batterie-Varianten der beiden Modelle kommen jedoch viel später,  die Produktion des bisherigen smart fortwo electric drive wird deshalb vorerst weiterlaufen.

Geschaltet wird die neue smart-Generation übrigens via 6-Gang Doppelkuppplungsgetriebe des schwäbischen Herstellers Getrag ohne Zugkraftunterbrechung- oder normaler Handschaltung. Das optionale Navigationssystem verfügt über ein großes Touchscreen. Vom Band rollt der smart fortwo weiterhin im smart-Werk in Hambach, die 4-sitzige – 81 cm längere Variante – wird bei Renault im slowenischen Novo Mesto produziert. Das bisherige Modell wird vorerst als Cabriolet und electric drive weiter produziert.

Preislich wird der smart als Coupé unter 11.000 Euro liegen, der 4-Sitzer soll angebliche 1.000 Euro mehr kosten.

Bilder: MBpassion.de / Daimler AG


Werbung: