Mercedes-Benz bringt ein Head Up Display nun auch als Nachrüstlösung ab dem 2. Quartal 2014 auf den Markt. Das System wird zuerst im Zubehörhandel nachträglich erhältlich sein, ein Angebot ab Werk ist nach unseren Informationen jedoch bereits in Prüfung.

Displayscheibe auf dem Armaturenbrett
Als Einklapp- und justierbare Displayscheibe auf dem Armaturenbrett wird Mercedes-Benz nach unseren Informationen ein Head Up Display als Nachrüstlösung bringen, welches über das Kombiinstrument ansteuerbar sein wird. Der Aufruf des Systems erfolgt über ein dediziertes Menü “Head Up Display” im Kombiinstrument, über welches das System auch bedient wird.

Darstellung verschiedener Inhalte
Das System wird verschiedene Inhalte darstellen können, wie Basisinformationen (Geschwindigkeit, Blinker etc.), Tempomat, Limiter, Turn-by-Turn Navigationshinweise, Fahrassistenzfunktionen (Verkehrsschilder und Abstandswarnung), – eine Anzeige von Sender- und Titelinformationen erfolgt eventuell später.

Nachrüstung in 1.5 Stunden in zahlreichen Baureihen
Das System verfügt über ein 120×30 mm großes virtuelles Bild, die Bildquelle ist ein 1.8″ TFT Display mit einer Auflösung von 256×128 Pixel. Eine Nachtumschaltung, sowie Helligkeitsjustierung geschieht automatisch (manuelle Anpassung zusätzlich möglich). Das System wird in Europa für den GLK (X204), für den GL und ML (W/X166), sowie für die Limousine und das T-Modell der E-Klasse (W/S212) eingeführt, aber wie auch für den CLS (C218 – mit Shooting Brake X218).

In den USA wird das System lediglich für den CLA und GLA angeboten (C117 und X156), die Nachrüstung in diese Baureihen wird es in Deutschland hingegen jedoch nicht geben. Die Markteinführung erfolgt sukzessiv ab 2. Quartal 2014, der Einbau erfolgt beim Händler in ca. 1.5 Stunden. Über einen Preis gibt es bislang noch keine Angaben.

Bilder: Daimler AG