Der Fuhrparkmanagement- und Flottenleasing-Dienstleister Daimler Fleet Management erweitert sein Angebot ab sofort um den Servicebaustein Corporate Carsharing für Flottenkunden.

Die neue Mobilitätslösung sorgt für einen effizienteren Einsatz des Firmen-Fuhrparks zur Nutzung durch die Mitarbeiter. Die Reservierung der Fahrzeuge kann bequem online erfolgen, rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche. Das Plus: Die Fahrzeuge stehen den Mitarbeitern für geschäftliche Fahrten und – wenn gewünscht – auch für private Touren am Wochenende zur Verfügung.

Die innovative Mobilitätslösung bietet das Stuttgarter Unternehmen für Mercedes-Benz und smart Fahrzeuge, aber auch für andere Fahrzeugmarken zu einer festen monatlichen Rate unabhängig von Laufzeit, Laufleistung und Modell an. Die neue Dienstleistung wurde in enger Zusammenarbeit mit der Daimler Mobility Services GmbH entwickelt, die mit car2go Pionier und Marktführer im flexiblen Carsharing ist. Verfügbar ist das Corporate Carsharing von Daimler Fleet Management zunächst in Deutschland. Erste Kunden nutzen und schätzen den neuen Service bereits. Das bestätigt Manfred Klein-Wiele, Fuhrparkleiter der HOMAG AG in Schopfloch: „Wir sind überzeugt, dass wir mit Corporate Carsharing unsere Fuhrparkkosten langfristig deutlich senken und gleichzeitig unseren Mitarbeitern eine attraktive Mobilitätslösung anbieten können.“

Dienstwagen für jedermann
Mit Corporate Carsharing bieten Unternehmen ihren Mitarbeitern ohne großen Aufwand Zugang zu Pool-Fahrzeugen. So sind auch Mitarbeiter ohne Dienstwagenanspruch mobil und müssen für geschäftliche Fahrten nicht auf Mietwagen oder öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen. Die Verwaltung des Pools erfolgt über eine internetbasierte Plattform, die alle Prozesse wie Reservierung, Buchung, Abrechnung und Bezahlung unterstützt. Somit entfällt das aufwändige Führen von Excellisten und Terminbüchern. Über entsprechende Schnittstellen lassen sich Nutzungskosten minuten- oder kilometergenau über die betrieblichen Kostenstellen verbuchen. Das spart dem Unternehmen Reisekosten, den Mitarbeitern Zeit und verbessert die Auslastung des Firmen-Fuhrparks. Ein weiteres Plus: Mitarbeiter können die Pool-Fahrzeuge auch für private Touren nutzen. Die Tarife dafür werden vom Unternehmen festgelegt und direkt mit dem eigenen Mitarbeiter abgerechnet. Mit den Einnahmen für die private Nutzung lässt sich so ein Teil der Leasingkosten refinanzieren.

Einfache Bedienung
Registrierte Mitarbeiter können die Fahrzeuge online reservieren und geben Anlass, Ziel und Zeitraum der Fahrt ein. Die Reservierung wird per E-Mail bestätigt und automatisch im Kalender des Mitarbeiters eingetragen. Die Wagen werden mit einer persönlich zugeordneten Chipkarte oder dem Führerschein mit aufgeklebtem RFID-Chip geöffnet. Dafür ist ein Lesegerät an der Windschutzscheibe angebracht. Der Schlüssel befindet sich im Handschuhfach und wird vom Mitarbeiter mit seinem persönlichen PIN-Code entsichert. Am Ende der Fahrt verschließt der Mitarbeiter das Fahrzeug mit der Chipkarte oder seinem Führerschein. Der Schlüssel verbleibt elektronisch gesichert im Fahrzeug. Anschließend werden die Nutzungs- und Fahrtdaten zur internen Verrechnung der Kosten ausgewertet.

Weitere Informationen von Daimler Fleet Management sind im Internet verfügbar: www.daimler-fleetmanagement.de

Quelle: Daimler AG


Werbung: