Kaum steht der GLA beim Händler, erfährt das Fahrzeug sein erstes Änderungsjahr – welches seit 14. März 2014 auch schon bestellbar ist (Code 805). Zusätzlich zur neuen – optionalen Sonderausstattung – des Offroad-Komfortfahrwerks ändern sich hier naturgemäß wenig Punkte, sieht man vom Entfall der elektrischen Kopfstützen ab.

Der GLA der Baureihe X156 steht seit 15.03.2014 beim Händler, – die ersten Änderungen in der Produktion führt Mercedes-Benz jedoch bereits in der 1. Woche Juni 2014 durch, welche ab Bestellungen ab 14.03.2014 und entsprechender Auslieferung im Juni dann auch zutreffen.

Wie sonst: wenig Änderungen an der Ausstattung
Im Exterieur ersetzen schwarze Radnabenabdeckungen die bisherigen blauen Mercedes-Benz Embleme für AMG-Leichtmetallräder (655 und 664), im Interieur ist das Zierelement Alu mit Längsschliff hell (H79) nun auch ohne Mehrpreis in Verbindung mit dem Exklusiv-Paket in Verbindung mit der Ausstattungslinie Urban bestellbar. Das Zierelement Holz Wurzelholz braun glänzend sowie das Zierelement Holz Pappel hellbraun seidenmatt sind für das GLA 45 AMG 4MATIC-Modell ohne Mehrpreis übrigens nur in Verbindung mit dem Exklusiv-Paket wählbar.

Der COLLISION PREVENTION ASSIST PLUS verfügt nun über eine autonome Bremsfunktion, der ATTENTION ASSIST zeigt sich im Kombiinstrument in Zukunft nur mit einer “Kaffetasse” als Symbol – sowie einer “OFF”-Anzeige, zumindest solange dieser deaktiviert ist – ansonsten ist hier keine Anzeige vorhanden (das System ist grundsätzlich aktiv).

Entfall der elektrischen Kopfstützen des GLA
Die elektrischen Kopfstützen des GLA – in Verbindung mit elektrisch einstellbaren Fahrer/Beifahrersitz mit Memory-Funktion ist im Änderungsjahr nun nicht mehr vorhanden (was auch preislich angepasst wurde). Parallel wird preislich das COMAND Online System mit 6-fach DVD-Wechsler bzw. COMAND Online angepasst – auf den neuen Preis von 3.867,50 Euro bzw. 3.510,50 Euro.

Bilder: MBpassion.de (Canon 6D)


Werbung: