Für den Mercedes-Benz S600 der Baureihe 222 startet die Produktion ab Mitte April 2014, wenn auch zuerst Mitte März 2014 anvisiert worden war.

Mercedes-Benz S 600 (W 222) 2013

Das Topmodell der neuen S-Klasse, die 12-Zylinder-Variante S600 (Baureihe 222.176) startet in der Produktion Werk Sindelfingen ab Mitte April 2014, wenn auch zuerst Mitte März 2014 anvisiert worden ist.

Der S600 verfügt über einen Hubraum von 5.980cm3, 830 Nm und 530 PS. Der NEFZ-Verbrauch des Modells liegt nach Angaben des Herstellers bei 11.1 Liter auf 100 km (Vorgänger der Baureihe 221 lag bei 14.1 Liter/100km).

Mercedes-Benz S 600 (W 222) 2013

Die umfangreiche Serienausstattung des S 600 unterstreicht seine Rolle als Flaggschiff. So sind unter anderem das LED Intelligent Light System, das MAGIC BODY CONTROL Fahrwerk mit ROAD SURFACE SCAN sowie das Fahrassistenz-Paket Plus serienmäßig.

Letzteres umfasst den Aktiven Spurhalte-Assistenten, den Aktiven Totwinkel-Assistenten, BAS PLUS mit Kreuzungs-Assistent, DISTRONIC PLUS mit Lenk-Assistent und Stop&Go Pilot, PRE-SAFE® Bremse sowie PRE-SAFE® PLUS.

Wie bei einem Smartphone können ab März mit dem neuen, optionalen Touchpad alle Funktionen der Head-Unit per Fingergeste bedient werden. Zudem erlaubt das Touchpad die Eingabe von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen mittels Handschrift, und zwar für jede verfügbare Sprache der Headunit. Das Touchpad bietet damit eine zusätzliche, vollwertige Eingabemöglichkeit zum bestehenden COMAND Controller und zur LINGUATRONIC.

Bilder: Daimler AG