In den letzten Herbsttagen 2013 waren wir mit dem neuen CLA 45 AMG unterwegs – 360 PS und 450 Nm Drehmoment, zusammen mit Performance Sitze und Performance Auspuff eine Wohltat, – sofern wir das Tanken ignorieren.

Mercedes-Benz CLA45 AMG - MBPASSION.de

Wir hatten uns gezielt nochmals den CLA 45 AMG von Mercedes-Benz bereitstellen lassen, um die satten 360 PS aus dessen 4-Zylinder Benzinmotor (Typ M133 von AMG) – ein Motor mit Turboaufladung nochmals genau anzusehen. Der Motor selbst leistet aus 1991cm3 satte 265 kW bzw. 360 PS sowie die bekannten 450 Nm Drehmoment. Beim Kraftstoffverbrauch zeigt sich Mercedes-Benz sparsam – zumindest auf dem Papier: 7.1-6.9 Liter auf 100 km (165-151 g/km CO2 Emission), – eine Vorgabe, die wir natürlich versuchten, einzuhalten – es geht, dann bleibt der Spaß jedoch auf der Strecke. Dazu später mehr.

Mercedes-Benz CLA45 AMG - MBPASSION.de

Für den Spaß, einen CLA 45 AMG fahren zu können – muss man beim Händler wohl gute Worte einlegen, beim Vermieter erhält man das Mobil wohl eher nicht – möchte man das Fahrzeug erwerben, müssen mindestens 56.078,75 Euro hingelegt werden. Bei unserem Testfahrzeug kamen wir sogar noch problemlos auf 20.000 Euro mehr – alleine an Zubehör. Schaut man auf die Zubehörlisten, sind hier einige Optionen sogar Mindestvoraussetzungen: das AMG Performance Lenkrad in schwarz/Alcantara, für welches 654,50 Euro bezahlt werden muss, aber auch die AMG Performance Abgasanlage für 535,50 Euro ist ein Muss für das Fahrzeug: dessen Klappen sorgen für den passenden Sound, wenn auch die Optik im Grunde am Heck nur Blenden sind. Optional ist das AMG Performance-Fahrwerk zu wählen, für 892,50 Euro erhält man dann noch eine 20 % straffere Abstimmung des Fahrzeuges. Einen Schritt weiter Richtung Rennmaschine erhält man für 2.142,00 Euro – mit den AMG Performance Sitzen, die inkl. Sitzheizung erhältlich sind und einen sehr guten Seitenhalt für Fahrer – und Beifahrer gewährleisten.

Mercedes-Benz CLA45 AMG - MBPASSION.de

Mercedes-Benz CLA45 AMG - MBPASSION.de

Natürlich gibt die Optionsliste bei Mercedes-Benz noch zahlreiche zusätzliche Punkte auf, über die man entscheiden kann – rein optisch macht sich im Innenraum die große Navigation COMAND ONLINE ebenso gut, wie ein Haken bei den ganzen Assistenzsystemen inkl. Rückfahrkamera und Totwinkel-Assistenten. Denkt man an die doch so breite B-Säule der Fahrzeuge der NGCC-Baureihe von Mercedes-Benz, mehr als hilfreich.

Mercedes-Benz CLA45 AMG - MBPASSION.de

Mercedes-Benz CLA45 AMG - MBPASSION.de

Die Testwoche im CLA 45 AMG 4MATIC

Kurz davor, das man nicht mehr auf Winterreifen verzichten konnte – so zumindest in Bayern – wurde uns der CLA 45 AMG 4MATIC von Mercedes-Benz bereitgestellt. 4MATIC, mit Haldex-Kupplung – 19″ Sommerreifen – dabei jedoch Temperaturen um die 10 Grad war für uns nicht direkt das, was wir uns für einen Test eines AMG-Fahrzeuges ausgedacht hatten. Das ein 4-Zylinder überhaupt von AMG ausgeliefert wird, ist seit dem A 45 AMG mit gleicher Motorisierung eh ein Novum – der GLA 45 AMG, welcher in Detroit 2014 im Januar auf der NAIAS Premiere feiert – geht in die gleiche Richtung.

Die 450 Nm des 4-Zylinder Motors (baugleich im A45 AMG und GLA 45 AMG) benötigt dabei keinesfalls hohe Drehzahlen, um Fahrt aufzunehmen. Zwischen 2.250 und 5000 Umdrehungen liegen die 450 Nm an, – und das mehr als merkbar. Ein kleiner Tritt auf das Gaspedal, und man erhält ausreichend Vortrieb. Geschaltet via 7-Gang Automatik – wird via Grollen der Auspuffanlage quittiert. Eine Arie, die man jedoch bezahlen muss – nicht nur beim Mercedes-Händler, sondern am Ende auch allzu oft an der Tankstelle. Die groben 50 Liter in wenig mehr als 200 km durchlaufen zu lassen, schafft auch der CLA 45 AMG. Problemlos.

Mercedes-Benz CLA45 AMG - MBPASSION.de

Die Lenkung des Fahrzeuges ist dabei zielgenau, keinesfalls hektisch. Das Einlenkverhalten ist willig – das Fahrverhalten im Grenzbereich sehr neutral.

Mercedes-Benz CLA45 AMG - MBPASSION.de

Mehr als auffällig war der CLA 45 AMG jedoch auch auf Parkplätzen – dazu sind wir viel zu oft auf das Fahrzeug angesprochen worden. Die Linienführung für das Fahrzeug ist – nach unserer Meinung – perfekt, – aber sorgt weiterhin für reichlich Diskussion in den Fachmedien: nicht umsonst wurde das Fahrzeug aufgrund dessen Designs auch schon die “Goldene Zitrone 2013” eines Fachmagazins überreicht.

Der Benzinverbrauch
Super Plus Bleifrei möchte der CLA 45 AMG 4MATIC erhalten, – nur das Beste für den hochgezüchteten Motor. 25 Liter im extremen Verbrauch haben wir kurzzeitig erreicht, – im Schnitt fuhren wir das 4-türige Coupé aber mit Werten um die 8.5-9.5 Liter. Der von Mercedes-Benz im NEFZ-Verfahren ermittelte Wert ist so gut wie nicht zu erreichen, zumindest von uns – aber wir waren kurz daran – bis der Gasfuß dann wieder schwerer wurde.

Mercedes-Benz CLA45 AMG - MBPASSION.de

Langsam mit schwimmen im Verkehr – kann der CLA – aber das will man irgendwie auch gar nicht,… – sobald der Gasfuß einmal das untere Metall erreicht hat und man die Beschleunigungskräfte gespürt hat – beim Schalten das “Rotzen” des Auspuffes am Heck, kann man nur noch schwer davon ablassen. Ziel erreicht im Hause AMG? Definitiv. Unser Testfahrzeug lief bis 270 km/h, – und auch oberhalb der 200 km/h war immer genug Schub nach Vorne vorhanden. Die üblichen Fahrzeuge, die man im Bereich ab 220-250 km/h noch vor einem hat, – ließ man schnell hinter sich. Auch wenn die Autobahnen für Topspeed in Deutschland immer weniger werden, kurzzeitig ist das durchaus noch möglich.

Fazit:

Der CLA 45 AMG macht mehr als Spaß und zeigt die Gene eines AMGs – auch wenn der gewohnte Sound eines 8-Zylinder-Motors von AMG erstmal fehlte. Im Schnitt mit 8.5-9.5 Liter unterwegs zu sein, dachten wir nicht. Der A45 AMG 4MATIC ist zwar lauter und bietet für die Fondpassagiere mehr Kopffreiheit – der CLA 45 AMG 4MATIC hat dafür jedoch mehr Kofferraumvolumen mit mehr Stil.

Bilder: Daniel Böswald / Snabshod Photography


Werbung: