Vergangen Woche waren wir von Mercedes-Benz Classic in die “Motorsport-Halle” der Fahrzeugsammlung der Daimler AG (eher bekannt als die “Heiligen Hallen von Mercedes-Benz” geladen, um dort die Weltpremiere des Filmes “Magische Momente – die Stunde der Silberpfeile” mitzuerleben.

Die Stunde der Silberpfeile

Die Stunde der Silberpfeile

Schon alleine die Einladung, in einer der Hallen der Fahrzeugsammlung von Mercedes-Benz sich aufhalten zu dürfen, weckte unser Interesse. Was in Fankreisen teils als “Heilige Hallen” von Mercedes-Benz bezeichnet wird, faszinierte uns schon immer – es war aber auch nicht der erste Aufenthalt dort von uns im Großraum von Stuttgart. Mercedes-Benz hat im Bereich Stuttgart mehrere Hallen, die entsprechend abgesichert – und unscheinbar. Die Fahrzeugsammlung für PKW- und LKW beinhaltet – neben Serienmodellen und sogenannten “Bandabgängern” sind hier auch die Teilnehmerfahrzeuge der jährlichen “Mille Miglia” aufgewahrt.

Aber auch Studien oder Concept-Fahrzeuge sind hier archiviert, wie ehemalige Forschungsfahrzeuge oder Entwicklungsträger – und eben auch die Fahrzeuge aus der Motorsportvergangenheit: die Silberpfeile. Unschätzbare Werte zeigen nicht nur Prachtexemplare, wie das “Uhlenhaut-Coupé” – der Rennsportwagen 300 SLR – sondern u.a. auch Fahrzeuge der Baureihen W25, W125, 154, W165, oder W196.

Die Stunde der Silberpfeile

Die Stunde der Silberpfeile

Die TV-Serie, die Mercedes-Benz Classic zusammen mit Fernsehproduzent Cassian von Salomon, produziert hat, lässt die einzigartige Motorsporthistorie von Mercedes-Benz in einem neuen Format lebendig werden. In mehr als einjähriger Arbeit wurde ein glänzendes Porträt der Mercedes-Benz Silberpfeile und ihrer Fahrer geschaffen. Um diesen Mythos in seiner ganzen Wirkungskraft zu zeigen, blickt “Magische Momente” auch über die eigentliche Zeit der Silberpfeile von 1934 bis 1955 hinaus: Die Serie beginnt mit den Anfängen des Motorsports und reicht bis in die Jetztzeit, wo Sammlung, Rennfahrer und Protagonisten des historischen Motorsports zu Wort kommen.

Wir haben uns in Stuttgart einen Zusammenschnitt von rund 50 Minuten – aus allen 500 Minuten – angeschaut. Grundsätzlich dachte wir dabei, dabei nichts großartiges neues zu entdecken – die Geschichte war uns einfach schon bekannt. Jedoch, – der Zusammenschnitt mit der Mischung des neugedrehten Material machte uns das ganze erneut interessant und kurzweilig. Alleine die neuen Aufnahmen der Bergauffahrt eines Silberpfeils auf die Großglockner Hochalpenstraße oder das Geräusch eines Mercedes-Benz SSK bei Vollgas – faszinierte uns – jedesmal auf ein neues!

Die Stunde der Silberpfeile

Die Stunde der Silberpfeile

Mercedes-Benz Classic hatte parallel Hans Hermann und Jochen Mass als Gesprächspartner vor Ort eingeladen, wobei Hans Hermann der letzte noch lebende Silberpfeil-Pilot ist – was uns noch näher an die damalige Zeit brachte.

Die Stunde der Silberpfeile

Gedreht wurde “Magische Momente. Die Stunde der Silberpfeile” in 10 Folgen mit einer Gesamtlaufzeit von 500 Minuten, dabei wurde nicht nur 1 Jahr produziert, sondern danach 200 Tage für den Filmschnitt gearbeitet. Als Drehorte dienten Orte in Deutschland, Italien, England ebenso, wie in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Litauen oder in den Niederlanden. Bis zu 12 HD-Kameras waren dabei parallel im Einsatz, sowie Drohnen und Spezialtechnik für hochauflösende Slow Motion. Mit eingearbeitet wurden Filmszenen aus den Jahren von 1900 bis 1955 von verschiedenen Trägermaterialien aus dem Bestand von Mercedes-Benz Classic und aus weiteren internationalen Archiven.

Zu Wort kamen ebenso Sir Jackie Stewart, wie die Le-Mans-Sieger Hans Herrmann und Jochen Mass, ebenso renommierte Fahrzeugbesitzer und -sammler, wie Dieter Dressel, Evert Louwman, Franz Maag und George Wingard, aber auch Mitarbeiter von Mercedes-Benz Classic.

Als DVD-Box (5 DVDs) und als Blu-ray kommt “Magische Momente. Die Stunde der Silberpfeile” im Dezember 2013 noch in den Handel.

Bilder: MBpassion.de