Der neue GLA von Mercedes – bei der Laderraumkapazität gibt es ein maximales Ladevolumen bei umgelegter Fondlehne (und Beladung bis Dach) von 1.235 Liter – ein längstes Brett schafft es mit seinen Maßen von 2.730x300x30mm in den Innenraum, ein Quader darf 1290x920x540mm (was 641 Liter entspricht) groß sein.

Der GLA von Mercedes-Benz schafft verschiedene Laderaumkapazitäten. Nimmt man den offenen Gepäckraum hinter den Fondsitz, – und belädt bis Oberkante Fondlehne, schafft das Fahrzeug ganze 421 Liter – stellt man die Fondlehne in 83 Grad zum Ladeboden (Cargo-Stellung – optionale Sonderausstattung des Laderaum-Paketes für 178,50 Euro), verändert sich der Laderaum auf 481 Liter.

Wenn man den Gepäckraum hinter den Fondsitz nützt, – und bis zum Dach belädt – schafft man ein Volumen von 488 Liter, nutzt man den Gepäckraum dabei bis hinter den Fahrersitz, legt die Fondlehne um und belädt bis Oberkante Fahrerlehne, hat man 838 Liter zur Verfügung – belädt man dabei bis zum Dach, sind es ganze 1.235 Liter.

Mit der üblichen Waschmaschine beladen, darf dieser Quader maximale ein Maß von 1.290x920x540 mm haben, was 641 Liter entspricht. Fährt man zum Holzhandel, darf ein längstes Brett ein Maß von 2.730x300x30 mm haben. Reicht das ? – wir sind auf auf eine erste Fahrprobe mit den GLA gespannt…müssen aber bis 2014 warten.

Übrigens: Die Grundfläche des GLA Kofferraums ist 1.050 mm breit – von Kofferraum bis zur unteren Fondlehne sind es 807 – im oberen Bereich 609 mm. Legt man die Fondlehne um, erhöht sich die Tiefe des Kofferraums auf 1.395mm (bis zu den hinteren Lüftungsdüsen sind es exakt 1.555 mm).

Bilder: Daimler AG