Die Daimler AG und Aston Martin Lagonda Ltd. haben eine Vereinbarung für eine umfassende technische Partnerschaft zwischen Daimler, Mercedes-AMG GmbH, eine 100%-Tochtergesellschaft und die High-Performance-Marke von Daimler, und Aston Martin unterzeichnet. Nach der Unterzeichnung der Absichtserklärung im Juli dieses Jahres haben die beiden Unternehmen ihre Zusammenarbeit fortgesetzt und Möglichkeiten für eine Kooperation sondiert. Diese Gespräche haben nun zur Unterzeichnung endgültiger Vereinbarungen geführt.

Die technische Partnerschaft erlaubt es Mercedes-AMG und Aston Martin, maßgeschneiderte V8-Motoren zu entwickeln, die Aston Martin bei der Einführung der nächsten Modellgeneration unterstützen und die mit modernsten Technologien und neu entwickelten Motoren, die hohe Leistung mit effizientem Kraftstoffverbrauch kombinieren, ausgestattet sein wird.

Daimler wird analog der Entwicklung der technischen Partnerschaft unentgeltlich bis zu fünf Prozent Anteile an Aston Martin in Form nicht stimmberechtigter Aktien erhalten. Gleichzeitig wird Daimler einen Sitz mit Beobachterstatus im Holding Board von Aston Martin bekommen. Daimler erweitert damit Aston Martins bisherigen Kreis von Aktionären, zu denen Prime Wagon, Adeem Investment und Investindustrial gehören.

Die Parteien arbeiten daran, sich auf Bedingungen für eine zusätzliche Kooperation zur Lieferung von Elektrik-/Elektronik-Komponenten zu einigen. Darüber hinaus werden die beiden Unternehmen weitere Möglichkeiten für zukünftige Kooperationen untersuchen. Aston Martin wird weiterhin alle seine Sportwagen in der Zentrale in Gaydon, Warwickshire, UK, bauen.

Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH: „Mit der Unterzeichnung des Rahmenvertrags und des Vertrags für die Motoren haben beide Parteien dieser technischen Partnerschaft zugestimmt. Mercedes-AMG wird die britsche Ikone Aston Martin mit Motoren für ihre zukünftigen Sportwagen beliefern. An unserem Firmensitz in Affalterbach sind wir stolz, mit Aston Martin zusammenzuarbeiten – denn diese Vereinbarung ist eine echte Win-win-Situation für beide Unternehmen.“

Ein Sprecher des Board von Aston Martin erklärte: „Das Unternehmen feiert in diesem Jahr sein hundertjähriges Bestehen, und die heute vereinbarte Partnerschaft unterstreicht die Aussichten Aston Martins auf ein vielversprechendes, vitales und dynamisches zweites Jahrhundert im Sportwagengeschäft. Dank dieser für Aston Martin strategischen Kooperation können wir unseren Kunden in unseren Luxussportwagen der nächsten Generation mehr Leistung und hochmoderne Ausstattung bieten und gleichzeitig den einzigartigen Charakter und Stil von Aston Martin bewahren.“