Beim Großen Preis von Brasilien konnte sich beim Qualifying – bei nasser Strecke in Sao Paulo – Sebastian Vettel im Red Bull die Pole-Position sichern, vor Nico Rosberg im Mercedes-AMG Silberpfeil und Ferrari-Pilot Alonso.

Auf der Rennstrecke Autodromo Jose Carolos Pace in Sao Paulo steht für das morgige F1-Rennen Sebastian Vettel im Red Bull auf der Pole-Position, gefolgt von Nico Rosberg im Mercedes-AMG Silberpfeil (+0:00.623) und Alonso im Ferrari (+0:01.060) – dahinter Webber auf Position 4 (+0:01.093), gefolgt von Lewis Hamilton im Mercedes-AMG (+0:01.198) und Grosjean im Lotus (+0:01.258).

Die Top10 komplettieren auf Position 7 Ricciardo und auf 8 Vergne im Toro Rosso, sowie Massa im Ferrari, sowie Hülkenberg im Sauber.

Die Rennstrecke in Brasilien mit 4,309 km befindet sich übrigens rund 12 Kilometer außerhalb von Sau Paulo – auch bekannt als “Interlagos”, was “zwischen den Seen” bedeutet. Gefahren werden morgen 71 Rennrunden und fordert von den Fahrern eine extreme Belastung bei hohen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit. Gefahren wird gegen dem Uhrzeigersinn, was ungewohnte Ansprüche an die Nackenmuskulaturen der Fahrer stellt – bei hohen Querbeschleunigungen.

Weitere Platzierungen:

11. H. Kovalainen Lotus 1:27.456
12. P. di Resta Force India 1:27.798
13. V. Bottas Williams 1:27.954
14. S. Perez McLaren 1:28.269
15. J. Button McLaren 1:28.308
16. A. Sutil Force India 1:28.586
17. P. Maldonado Williams 1:27.367
18. E. Gutierrez Sauber 1:27.445 0:02.103
19. C. Pic Caterham 1:27.843 0:02.501
20. G. van der Garde Caterham 1:28.320
21. J. Bianchi Marussia 1:28.366
22. M. Chilton Marussia 1:28.950

Bilder: Daimler AG