Leiser fahren schont Menschen und Umwelt. Es entspannt den Fahrer und entlastet Anwohner und andere Verkehrsteilnehmer.

Mit dem Ziel der Geräuschreduzierung haben die Daimler AG, die Joma-Polytec GmbH und BASF SE deshalb gemeinsam den weltweit ersten Kunststoff-Motorträger entwickelt – und gleich dreifach gepunktet: Zusätzlich zu einer akustischen Verbesserung weist der neue Motorträger ein um 30 Prozent geringeres Gewicht auf und hat eine fünffach geringere Wärmeleitung.

Mit ihrem innovativen Bauteil haben die drei Partner nun die Jury des MATERIALICA Design + Technology Awards überzeugt. Am 15. Oktober erhielt das Team in München den „Gold Award“ in der Kategorie „Product“ auf dem Forum der MATERIALICA 2013, der Internationalen Messe für Werkstoffanwendungen, Oberflächen und Product Engineering.

Der Motorträger eines Fahrzeugs ist einer permanenten Last – dem Motorengewicht – ausgesetzt und dämpft zugleich die Beschleunigungskräfte sowie das Motordrehmoment. Sie bestanden bislang grundsätzlich aus Gußeisenund werden aus Gründen der –Gewichtsoptimierung heute aus Aluminium gefertigt. Der neue Motorträger, der den Motor über dem Motorlager abstützt, besteht aus einer besonders hochverstärkten und auf hohe mechanische Lasten optimierten Polyamidspezialität. Der zentrale Vorteil des Kunststoff-Motorträgers ist sein im Vergleich zur Aluminiumausführung gutes akustisches Verhalten. Aufgrund des kunststoffspezifischen Dämpfungsverhaltens trägt der neue Motorträger zu einem ausgewogenen Geräuscheindruck bei. Außerdem weist der Kunststoff-Motorträger ein geringeres Gewicht und weniger aufwändige thermische Isolation zum Schutz des Motorlagers auf.

Zu den zahlreichen Prüfungen, die das Kunststoffteil erfolgreich zu überstehen hat, gehört der sogenannteRepair-Crash, der kleinere Karambolagen nachstellt, ebenso wie der massive Offset-Crash (versetzter Frontalaufprall). Im ersten Fall muss der Träger unbeschädigt bleiben, im zweiten Fall muss er schnell und gezielt versagen, damit der Motor nicht in den Fahrgastraum eindringt.

Bereits seit 2012 bewährt sich der innovative Motorträger in der GL-Klasse von Mercedes Benz – als Produkt der erfolgreichen Kooperation der drei in ihrer jeweiligen Disziplin führenden Partner.

Quelle: Mercedes-Benz


Werbung: