Citan im Einsatz als Werkstattfahrzeug für den Service 24h von Mercedes-Benz. Basis ist hier der Citan Mixto.

Citan Aufbauhersteller

Der Ausbau hier am Beispiel durh die Firma Bott, verspricht ein geringes Gewicht in Relation zu Nutzfläche und Volumen. Als Materialmix kommen Kunststoff, eloxiertes Aluminium und Stahl zum Einsatz.

Citan Aufbauhersteller

Für den Service 24h von Mercedes-Benz setzt Bott auf ein Modul mit Querein­bau im Heck. Im unteren Bereich stecken zwei Schwerlast-Schubladen für schwere und sperrige Bauteile wie Wagenheber und Kanister. Das Oberteil dient als Schreib- und Ablageplatte. Darüber sind etwas nach hinten versetzt drei weitere Schwerlast-Schubladen und ein Klappenfachboden mit Alu­miniumklappe montiert. Die Rückwand besteht aus einem Aluminiumblech. Das Gewicht der Einrichtung beläuft sich auf knapp 100 kg, die Schubladen tragen 70 kg. Als Zubehör gibt es Trennwände, Kunststoffboxen, Weichgummi-Einlagen für die Schubladen, Zurrpunkte seitlich am Regal, einen Köcher, eine Dreifach-Steckdose und vieles mehr. Neben dem Citan rüstet Bott auch den Vito und Sprinter um.

Citan Aufbauhersteller

Auf Basis des Citan Kastenwagen lang hat Arobus ein Service- und Werkstatt­fahrzeug für den Service 24h von Mercedes-Benz konzipiert. Bei diesem Modell, nehmen im Heck links und rechts zwei Schränke mit Aus­zügen verschiedener Größe Werkzeug und Material auf. Ein Schraubstock hilft bei der Bearbeitung von Werkstücken.

Citan Aufbauhersteller

Zwischen den Schränken ist Platz zum Transport größerer Teile; die Trennwand ist deshalb im unteren Bereich durch ein Riffelblech gegen Beschädigungen geschützt. Zwischen der Trennwand und den Vordersitzen montiert Arobus quer im Citan einen weiteren Werkzeug­schrank. Seine Auszüge sind durch die geöffnete Schiebetür seitlich zugäng­lich.

Bilder: MBpassion.de / Daimler AG (Dirk Weyhenmeyer)