Die neue V-Klasse geht im nächsten Jahr mit zahlreichen Innovationen für mehr Komfort und Variabilität an den Start.

The new Mercedes-Benz V-Class – Interior, Cockpit, TecDays 201

Das Innenraumkonzept der neuen V-Klasse wurde komplett überarbeitet und näher an den PKW-Bereich geführt. So erfüllt der Viano-Nachfolger die individuellen Ansprüche der unterschiedlichsten Zielgruppen optimal. Egal ob Familie, Business oder Freizeit – die neue V-Klasse ist die perfekte Wahl. Zu den Highlights der neuen V-Klasse zählt unter anderem die separat zu öffnenden Heckscheibe und eine zweiten Ladeebene im Gepäckraum. Die separat zu öffnenden Heckscheibe, ist am oberen Heckklappenrahmen angeschlagen und kann unabhängig von der Heckklappe geöffnet und geschlossen werden.

The new Mercedes-Benz V-Class – Interior, Fond, TecDays 2013

Im Fokus der Entwickler stand aber auch der Einsatz einer neuer Sitzgeneration mit verbessertem Komfort und optimiertem Seitenhalt. Die neuen wurden daher komplett überarbeitet und sorgen jetzt auf allen Plätzen für höchst angenehmes Sitzen – auch auf längeren Strecken. Im Fond der neuen V-Klasse wird auch weiterhin die Variabilität groß geschrieben. Die Komfort-Einzelsitze im Fond lassen sich durch verbesserte Technik und Bedienlogik intuitiv nach vorne klappen und ermöglichen so einen schnellen Einstieg auf die hinteren Plätze. Zusätzlich können die Einzelsitze in den weiter optimierten Sitzschienen ohne großen Kraftaufwand vor und zurück geschoben werden. Dies ermöglicht eine fast unbe­grenzte Sitzkonfigurationen für jeden Bedarf. Darüber hinaus können die Sitze auf Laderaumhöhe umgeklappt oder komplett herausgenommen werden, um Platz für Gepäck oder Hobby- und Freizeitausrüstungen zu schaffen.

Ebenfalls weiterentwickelte und leistungsgesteigert wurde die Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC in der V-Klasse. Sie wird optional zur serienmäßigen TEMPMATIC angeboten und setzt neue Maßstäbe bei der Adaptionsfähigkeit des Automatikbetriebs an die individuellen Wünsche der Fahrgäste. Erstmals können drei verschiedene Belüftungsmodi ausgewählt werde, die sich in Luftmenge und -verteilung unterscheiden: „FOCUS, „MEDIUM“ und „DIFFUSE“. So ist „DIFFUSE“ auf einen möglichst geringen Luftstrom ausgelegt und nicht direkt auf die Insassen gerichtet. Die Luft strömt vorzugsweise aus den Entfroster­düsen und Fußraumöffnungen. Der Klimastil „FOCUS“ arbeitet dagegen mit höheren Luftmengen, die hautpsächlich aus den Düsen der Belüftungsebene austreten. „MEDIUM“ sorgt für eine ausgewogene, gleichmäßige Klimatisierung mit mittleren Luftmengen. Für eine weiter verbesserte Regelgüte erhält die THERMOTRONIC einen 2-Quadranten-Solarsensor zur automatischen Nachregelung der Innenraumtemperatur. Der Sensor erfasst die Sonneneinstrahlung und regelt die Gebläsestufe und die Temperatur automatisch je nach Situation angepasst. Ist die Sonnen­intensität zum Beispiel auf der Fahrerseite stärker, erhöht die Klimaanlage nur hier den Luftstrom. Auf der Beifahrerseite wird der eingestellte Klimastil unverändert beibehalten. Zu den weiteren Funktionen der neuen Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC gehören unter anderem die automatische Vorklimatisierung über den Fahrzeugschlüssel, wenn die V-Klasse längere Zeit in der Sonne geparkt wurde.

Die THERMOTRONIC ist als Front- und Heckklimaautomatik für drei Raum­zonen ausgeführt. Bedient wird die Klimatisierungsautomatik über die Klima­bedienleiste oder die zentrale Bedieneinheit mit Touchpad bei Ausstattung mit Audio 20 CD oder COMAND Online.

Bilder: Daimler AG


Werbung: