Ab sofort können Bahnreisende im Zwei-Stunden-Takt von Nürnberg nach Mannheim reisen – in einem Setra Doppelstockbus S 431 DT.

Für den Auftrag der Deutschen Bahn AG holte der Geschäftsführer des Unternehmens Ludwig Arzt Omnibusverkehr e. K. fünf Doppelstockbusse der Setra TopClass 400 im Neu-Ulmer Kundencenter ab. „Wir bieten die Hin- und Rückfahrt zwölf Mal am Tag an und ersparen den Kunden mit diesem Angebot einen Umweg über Frankfurt, wo sie bisher umsteigen mussten“, so Ernst Rupprecht.

Inneneinrichtung der Doppelstockbusse dem IC-Design angepasst
Die Innenausstattung der Reisebusse sind dem Design der Züge nachempfunden, so auch die 74 Sitzplätze, die im IC-typischen Blau gepolstert sind. Den Passagieren stehen im Unterdeck zwei Bistro-Tische sowie ein Snackautomat zur Verfügung. Zudem sind die Doppelstockbusse mit einer extrabreiten Tür, einem Rollstuhlplatz, freiem WLAN-Zugang, Toiletten, vier Überwachungskameras und den modernsten Fahrerassistenz-Systemen ausgerüstet, die Setra in der TopClass 400 anbietet.

Für Ernst Rupprecht ist dies ein wichtiges Kriterium: „Neufahrzeuge werden bei uns im Fuhrpark alle sechs Jahre ausgetauscht, somit können wir unseren Fahrgästen gewährleisten, dass sie in Bussen reisen, die in punkto Technik, Komfort und Sicherheit auf dem neuesten Stand sind.“ Dies gilt auch für die Fahrzeuge der Reiseflotte, die der Familienbetrieb aus Seligenporten bei Nürnberg durch einen S 515 HD erweitert hat. Der komfortable Reisebus der neuen ComfortClass 500 wird im europäischen Reiseverkehr des Unternehmens eingesetzt.

Fuhrpark in 14 Monaten um 17 Setra Reisebusse erweitert
Das Traditionsunternehmen wurde im Jahr 1946 von Ludwig Arzt als Fuhrunternehmen für Gütertransporte gegründet. Die ersten Fahrzeuge, die Ludwig Arzt einsetzte, waren ehemalige amerikanische Armeelastwagen, doch bereits im Jahr 1949 erwarb er den ersten Omnibus.

Heute gehört es zu den größten privaten Busunternehmen in der Region Nürnberg und ist unter anderem seit über 20 Jahren Partner der Omnibusverkehr Franken GmbH (OVF), einem regionalen Verkehrsbetrieb, der in Kooperation mit privaten, mittelständischen und kommunalen Unternehmen über 270 Linien im Öffentlichen Personennahverkehr bedient.

Der Fuhrpark von Ludwig Arzt Omnibusverkehr umfasst Kleinbusse für den Shuttleverkehr, Stadt- und Überlandlinienbusse sowie mit allem Komfort ausgestattete Luxusbusse. Von den insgesamt 28 Setra Omnibussen des Fuhrparks wurden allein 17 Einheiten in den vergangenen 14 Monaten erworben. Der gesamte Fuhrpark umfasst derzeit 65 Fahrzeuge.

Quelle: Daimler AG