Beim Großen Preis der Formel 1 in Japan siegte am Ende Sebastian Vettel vor Grosjean im Lotus und Teamkollege Mark Webber.

F1 - GRAND PRIX OF JAPAN 2013

Gar kein Glück hatte in Suzuka der Mercedes-AMG Pilot Lewis Hamilton: bereits kurz nach den Start des Rennens wurde sein linker Hinterreifen durch Vettel, der am Start Grosjean ausgewichen ist, aufgeschlitzt – wodurch aber auch das Auto etwas abbekommen hatte. Das Fahrzeug des Briten wurde in Runde 8 in die Garage geschoben. Für Nico Rosberg war es jedoch nicht großartig besser: beim Rausfahren aus der Box in Runde 13 wäre er beinahe mit Sergio Perez kollidiert, der gerade hereinkam – was eine Durchfahrtstrafe ergab. Später in Runde 30 absolvierte Rosberg noch einen Boxenstopp, der eher nicht optimal war. Rosberg kam auf Platz 8.

F1 - GRAND PRIX OF JAPAN 2013

Für Sebastian Vettel im Red Bull war das Rennen jedoch besser – er konnte sich den Sieg in Suzuka sichern, vor Grosjean im Lotus und Mark Weber. Sein Sieg sicherte Vettel jedoch noch nicht die Weltmeisterschaft für das Jahr 2013, da sein Verfolger Fernando Alonso noch zuviel Punkte erreichte – der Spanier kam auf Platz 4. In Indien kann Vettel Weltmeister werden, wenn er da vor Alonso ins Ziel kommt – und mindestens Fünfter wird.

F1 - GRAND PRIX OF JAPAN 2013

Auf Platz 5 und 6 konnte sich der Lotus-Pilot Räikkönen und der Sauber-Pilot Hülkenberg platzieren, dahinter Guetierrez im Sauber und Rosberg auf Platz 8, vor Button im McLaren und Massa im Ferrari.

Bild: Daimler AG

Anzeige:
Anzeige: