Beim ersten Freien Training zum Nachtrennen in Singapur konnte sich Mercedes-AMG-Pilot Lewis Hamilton die schnellste Zeit sichern. Hamilton fuhr mit 1:47.055 vor den RedBull-Piloten Webber (+0.365) und Sebastian Vettel (+0,830). Der zweite Mercedes-Silberpfeil mit Nico Rosberg kam mit +1.84 auf die viertstellste Zeit.

Scheinbar funktioniert der Silberpfeil in Singapur wieder gut, nachdem man in Spa-Francorchamps und Monza eher nicht davon sprechen konnte. Im Rennstall von Mercedes-AMG klappt es scheinbar mit großen Flügeln, statt mit kleinen. Hamiltons Betestzeit war über 1 Sekunde schneller, als die von Vettels Freitagszeit von 2012, auch wenn man die Trainingszeiten eher nicht werten kann, – wichtig wird es erst zum Qualifying.

Teamkollege Nico Rosberg scheint jedoch noch Probleme zu haben – er klagte zu Beginn der Session über eine nach rechts ziehende Lenkung.

Bilder: Daimler AG

Anzeige: