Am zweiten Pressetag der IAA 2013 in Frankfurt stellte Mercedes-Benz, wie sonst auch auf anderen Messen, den Fahrzeugbestand ein wenig um – dafür kamen nun einige Vans sowie AMG-Fahrzeuge in das Untergeschoss der Festhalle. Großartige Änderungen erfolgten natürlich nicht, waren die Fahrzeuge teils schon im Aufbau in die Halle gebracht worden.

Faszinierend, was Messebauer aus der Festhalle auf der IAA 2013 in Frankfurt zaubern können: Aus einer leeren Halle entsteht innerhalb von einigen Wochen – und monatlanger Planung – ein Stand über mehrere Stockwerke, – und durchaus mehr Ausstellungsfläche aus der direkte Mitbewerber mit Ringen. Als Highlight der Ausstellung von Mercedes-Benz selbst bleibt uns das Concept S-Class Coupé in Erinnerung, welches man mittig im Erdgeschoss präsentiert. Unweit davon ist die Studie für einen zukünftigen Kundensport zu finden – als Basis dient hier der CLA 45 AMG. Ebenfalls im Untergeschoss ist auch ein Blick auf den ML 350 BlueTEC Guard zu werfen, – alleine die Heckklappe (!) per Hand öffnen und schließen bleibt ein Erlebniss: hier stemmt man durchaus mehr Gewicht, als beim Serienmodell.

Ebenso im Erdgeschoss sollte man einen Blick auf den S 500 INTELLIGENT DRIVE werfen, der einen ersten Ausblick auf autonomes Fahren gibt – auch wenn auf den ersten Blick keine Änderungen am Fahrzeug auffallen, sind es umso mehr auf den zweiten Blick. Ebenso interessant ist der S 500 Plug-In-Hybrid mit seiner Ladeklappe in der Heckstoßstange. Das Spitzenmodell der S-Klasse ist natürlich hier auch ersichtlich: der neuen S 63 AMG.

Im Obergeschoss warten Details rund um die S-Klasse, hier sollte man kurz die Sitzgelegenheit nutzen, um sich massieren zu lassen – eine der Funktionen der neuen S-Klasse. Weniger Meter davon entfernt steht der E 350 BlueTEC mit 9G-TRONIC, das eigen entwickelte Automatik-Getriebe von Mercedes-Benz mit 9 Gängen. Schaugrafiken und Schnittmodelle zeigen hier mehr Details der neuen Entwicklung, die jetzt den Serieneinsatz feiert.

Natürlich stehen noch weitere Modelle auf den Stand von Mercedes-Benz, – hier auch ein Urgestein: das G 500 Cabriolet, – das Cabrio wird ja bekanntlich eingestellt und ist aktuell auch nicht mehr bestellbar. Wer hier am 6×6 interessiert ist, sei übrigens ein Besuch bei BRABUS in der gegenüberliegenden Halle empfohlen.

Anzeige:

Bilder: MBPassion.de

Anzeige: