Unweit der Hallen von Mercedes-Benz zeigt Brabus eine modifizierte Variante des Mercedes-Benz G63 AMG 6×6 – und nimm uns damit bereits eine Meldung voraus: AMG wird den 6×6 als Kleinstserie produzieren – und Brabus bietet diesen auch modifiziert an.

Mit dem BRABUS B63S – 700 6×6 feiert ein besonders exklusiver Power Off Roader auf Basis des neuen Mercedes G 63 AMG 6×6 seine Weltpremiere auf der IAA 2013 in Frankfurt/Main.

Angetrieben von einem 515 kW / 700 PS starken 5,5 Liter V8 Biturbo mit BRABUS B63S – 700 Motortuning katapultiert sich der sechsradgetriebene, rund vier Tonnen schwere Bolide in nur 7,4 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit wird bedingt durch die 37 Zoll großen Geländereifen elektronisch auf 160 km/h begrenzt.

Der BRABUS B63S – 700 Leistungskit, der auch für alle anderen aktuellen Mercedes-Benz 63 AMG SUVs angeboten wird, weckt die Reserven, die in dem aufgeladenen V8 stecken. Um die enorme Leistungssteigerung von 115 kW / 156 PS zu realisieren, wird die Peripherie des V8 eingehend modifiziert.

So werden die Serienlader gegen zwei BRABUS Spezial-Turbolader mit größerer Verdichtereinheit ausgetauscht, die einen höheren Ladedruck produzieren. Die BRABUS Gold Heat Reflection für die Ansaug- und Ladeluftrohre senken die Ladelufttemperatur weiter ab.

Zusätzlich werden zur Staudrucksenkung spezielle High Performance Metallkatalysatoren mit 75 Millimeter starken Down Pipes installiert. Leistungsoptimierung und aktives Soundmanagement bietet die speziell für den G 63 AMG 6×6 entwickelte Edelstahl-Sportauspuffanlage mit Klappensteuerung. Hier kann der Fahrer via Knopfdruck am Lenkrad zwischen dem diskreten „Coming Home“ Modus oder der von einem betont kräftigen Motorsound intonierten Sportposition wählen. Das BRABUS Abgassystem setzt mit zwei Endrohren auf jeder Fahrzeugseite auch optisch Akzente im aufregenden Sidepipe-Design. Alle Hochleistungskomponenten werden mit speziell kalibrierten BRABUS Kennfeldern für das Motormanagement perfekt aufeinander abgestimmt und garantieren zusätzlich die Einhaltung der strengen EURO V Abgasnorm.

Damit produziert das B63S – 700 Triebwerk, das natürlich auch für die Vierradversion des G 63 AMG angeboten wird, 515 kW / 700 PS bei nur 5.300 U/min. Auch beim Drehmoment legt das BRABUS Kraftwerk deutlich zu: Statt serienmäßiger 760 Nm werden zwischen 2.000 und 4.500 Touren enorme 960 Nm auf das AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC Automatikgetriebe übertragen. Dazu gibt es spezielle BRABUS Aluminium-Schaltwippen, die den manuellen Gangwechsel am Multifunktionslenkrad der G-Klasse erleichtern.

Mercedes-Benz produziert den G63 AMG 6×6 ab 2014 in Kleinstserie – Details dazu – auch zur Ausstattung – kommen in Kürze von uns.