Jede Baureihe muss eine Einstiegsmotorisierung haben – bei der C-Klasse ist es der C 180 mit 1.593 cm3 und 156 PS / 250 Nm. Wir haben uns den kleinsten Benzin-Motor kurz angeschaut.

Der Motor hat uns eigentlich schon immer interessiert, zumal der C180 mit 156 PS (115 kW, 250 Nm, R4 1.595 cm3, Euro 6) die Einstiegsmotorisierung darstellt. Serienmäßig mit manuellen 6-Gang-Getriebe liegt der kombinierte Verbrauch nach NEFZ bei 5,8-6,4 Liter (CO2-Emissionen bei 136-149 g/KM, Effizienzklasse B). Der 4-Zylinder-Benzinmotor mit Direkteinspritzung und Abgasturboaufladung (M 274 DEH 16LAI) ist direkt mit der Motorenbaureihe M270 verwandt, die in den Fahrzeugen mit Frontantrieb (A- und B-Klasse sowie CLA) jedoch quer eingebaut wird. Die neue Motorenfamilie M274 löste die Aggregate der Motorenbaureihe M271 EVO ab. Der C180 verfügt über eine ECO Start/Stopp-Funktion und wiegt weniger, als der Vorgänger.

C180 optional mit 7G-TRONIC
Das 7G-TRONIC Automatikgetriebe unseres Testwagens ist im C 180 optional. Ein Blick kurz auf das Leergewicht: 1.485 kg (515 kg Zuladung) – so beschleunigt der Motor in der Limousine in 8.5 Sekunden auf 100 km/h, VMax 223 – mit Handschaltung ändert sich die V-Max auf 225 km/h – sowie das Leergewicht auf 1.470 kg (mit 515 kg Zuladung). Grundsätzlich erreicht das Fahrzeug die Höchstgeschwindigkeit im 5. Gang.

Der Motor ist mit einem Turbolader (Ladeüberdruck bei Volllast liegt bei 1.25 bar, Waste-Gate Laderegelung) ausgerüstet, der Nockenwellenantrieb geschieht gewohnt per Zahnkette.

Unser Testfahrzeug mit 7G-TRONIC zeigt sich für den normalen Alltagsverkehr durchaus geeignet – ausgelegt auf schnelle, spontane Sprints oder hohe Geschwindigkeiten ist das Fahrzeug jedoch eindeutig nicht, will es aber auch nicht sein. Der Motor ist vor allem im höheren Drehzahlbereich akustisch hörbar und tut sich im höheren Geschwindigkeitsbereich schon etwas schwerer.

Anzeige:

Mitschwimmen im Alltag ? – dann ideale Motorisierung
Im manuellen Modus des Automatikgetriebes fuhr sich das Fahrzeug eindeutig angenehmer, wenn ein sportlicher Fahrstil gewünscht wird: nur dann wäre ein Schaltgetriebe auch von Vorteil.

Mit der Einstiegsmotorisierung mit Automatikgetriebe ist das Fahrzeug für angenehmes, ruhiges Mitschwimmen im Alltagsverkehr durchaus geeignet.

Sportliche Fahrer sollten jedoch einen anderen Motor wählen, dazu bietet Mercedes-Benz im Bereich der Benzin-Varianten die Auswahl von 184 PS als C 200 mit 270 Nm auch einen C 250 mit 204 PS (310 Nm) oder den C 350 mit 306 PS (370 Nm), – letzteren auch optional mit 4MATIC.

Die Spitzenmotorisierung mit V8-Motor leistet 457 PS als C 63 AMG (487 PS mit Performance Package) bzw. als Edition satte 507 PS. Mit 6-Gang Handschaltung gibt es nur den C 180 und den C 200.

Bilder: MBPassion.de

Anzeige: