Im Rahmen des fünften DTM-Laufs auf dem Norisring feiert Mercedes-Benz beim Saisonhighlight sein 25-jähriges DTM-Jubiläum. Aus diesem Anlass veranstaltet Mercedes-Benz am Samstag (16:05 Uhr) und Sonntag (11:50 Uhr) in Nürnberg einen Autokorso mit Piloten und historischen DTM-Fahrzeugen aus verschiedenen Epochen.

Zu Gast sind unter anderem die früheren Mercedes-Benz DTM-Fahrer Klaus Ludwig, Bernd Schneider, Roland Asch, Bernd Mayländer und David Coulthard. Mit Bernd Schneider (43 Siege), Klaus Ludwig (36 Siege) und Gary Paffett (20 Siege) sind bei der Jubiläumsfeier in Nürnberg die drei siegreichsten Fahrer der DTM-Geschichte vertreten.

DTM-Jubiläum : Seit einem Vierteljahrhundert engagiert sich Mercedes-Benz werksseitig in der populärsten Tourenwagenserie der Welt. Am 3. März 1988 ging die Marke mit dem Stern erstmals als Werksteam an den Start. In den 25 Jahren DTM/ITC seither gewann Mercedes-Benz 169 Rennen, zehn Fahrer-, dreizehn Team- und neun Marken-Titel. Damit ist Mercedes-Benz der erfolgreichste Hersteller in der Geschichte der DTM.

Die Strecke: Der Norisring ist der einzige Stadtkurs im DTM-Rennkalender und mit einer Länge von 2,300 km die zweitkürzeste Strecke des Jahres. Das Rennen wird über 83 Runden ausgetragen, was einer Gesamtdistanz von 190,900 km

Stimmen zum DTM-Rennen auf dem Norisring
Gary Paffett (32, England, EURONICS Mercedes AMG C-Coupé):

  • erzielte am Lausitzring seinen 20. DTM-Sieg
  • gewann 2004 und 2005 das Rennen in Nürnberg

“Der Norisring ist eine besondere Strecke im Rennkalender und ganz anders als alle anderen DTM-Kurse. Ich fahre gerne in den Straßen von Nürnberg und startete im vergangenen Jahr von der Pole Position. Leider wurde ich im Rennen in der ersten Kurve umgedreht, aber danach fuhr ich ein starkes Rennen, machte insgesamt 18 Positionen gut und belegte noch Platz vier. Nach meinem Sieg beim letzten Rennen auf dem Lausitzring bin ich optimistisch, dass wir auch auf dem Norisring um den Sieg kämpfen können. In der Meisterschaft belege ich momentan Platz drei. Bei noch sechs ausstehenden Rennen haben wir noch alle Chancen, den Titel zum 25-jährigen Jubiläum von Mercedes-Benz in der DTM zu gewinnen.”

Christian Vietoris (24, Deutschland, DTM Mercedes AMG C-Coupé):

  • stand am Lausitzring zum zweiten Mal in dieser Saison auf dem Podium
  • gewann 2008 und 2009 jeweils ein Rennen der Formel 3 Euro Serie in Nürnberg

“Mit meiner ersten Pole Position und meinem zweiten Podestplatz konnten wir auf dem Lausitzring zeigen, dass unser Auto sowohl im Qualifying als auch im Rennen schnell ist. Wir wussten, dass wir ein gutes Fahrzeug haben, das wir nur richtig einstellen mussten – das ist uns auf dem Lausitzring gelungen. Ich habe mich am Samstagmorgen ins Auto gesetzt und es lag wie auf Schienen. Das war ein super Gefühl. Darauf wollen wir auf dem Norisring aufbauen. Der Stadtkurs in Nürnberg zählt nicht zu meinen Lieblingskursen, aber die Atmosphäre ist eine der coolsten des gesamten Jahres. Der Norisring ist traditionell ein gutes Pflaster für Mercedes-Benz: Zehn Siege in Folge sprechen für sich und ich denke, dass wir auch in diesem Jahr um den Sieg mitfahren können.”

Robert Wickens (24, Kanada, STIHL Mercedes AMG C-Coupé):

  • liegt mit 27 Punkten auf Platz sieben der Fahrerwertung
  • holte 2012 auf dem Norisring seine ersten DTM-Punkte

“Das Team und ich erlebten am Lausitzring ein gutes Wochenende mit einer starken Mannschaftsleistung an beiden Tagen. In den vergangenen Wochen haben wir hart daran gearbeitet, diese Performance nach der kleinen Sommerpause weiter zu steigern und auch auf dem Norisring ähnlich erfolgreich zu sein. Mein Ziel ist, in Nürnberg wieder an der Spitze mitzukämpfen und an meine gute Leistung aus dem Vorjahr auf diesem Kurs anzuknüpfen. Die Wettbewerbsdichte ist in der DTM an jedem Rennwochenende enorm hoch, doch auf dem kurzen Norisring wirkt sich dies umso stärker aus. Hier wird der kleinste Fehler mit einer schlechteren Startposition oder dem Aus bestraft. Umso mehr freue ich mich auf die Herausforderung.”

Daniel Juncadella (22, Spanien, stern Mercedes AMG C-Coupé):

  • erzielte mit Platz sechs am Lausitzring seine ersten DTM-Punkte
  • stand in der Formel 3 Euroserie zwei Mal in Nürnberg auf dem Podium

“Ich kenne den Norisring aus meiner Zeit in der Formel 3 Euroserie und stand dort bereits zwei Mal auf dem Podium. Nach meiner ersten Punkteplatzierung in der DTM im vergangenen Rennen auf dem Lausitzring möchte ich diesen Schwung nach Nürnberg mitnehmen und erneut in die Punkteränge fahren. Meine Rennpace war in den ersten vier Rennen recht gut, ganz besonders auf dem Option-Reifen, der in diesem Jahr eine entscheidende Rolle bei der Rennstrategie spielt. Wer durch geschicktes Reifenmanagement so lange wie möglich auf dem Option-Reifen fahren kann, erarbeitet sich womöglich einen Vorteil, der vor allem auf dem Norisring von Bedeutung sein kann.”

Pascal Wehrlein (18, Deutschland, DTM Mercedes AMG C-Coupé):

  • fuhr im vergangenen Jahr in der Formel 3 Euroserie am Norisring aufs Podium

“Der Norisring ist ein schöner Stadtkurs, auf dem ich im letzten Jahr mein erstes Podium in der Formel 3 geholt habe. Nach vier Rennen habe ich mich gut in der DTM und bei Mercedes-Benz eingelebt. Wenn man meine Rennen betrachtet, wären sicherlich mehr Punkte möglich gewesen, dennoch bin ich mit meiner Leistung zufrieden, weil ich mit sehr wenig Erfahrung in die Saison gegangen bin und trotzdem in den ersten vier Rennen sehr konkurrenzfähig war. Für die Rennen der zweiten Saisonhälfte habe ich mir vorgenommen, regelmäßig in die Punkte zu fahren – angefangen mit dem Norisring.”

Roberto Merhi (22, Spanien, THOMAS SABO Mercedes AMG C-Coupé):

  • fuhr am Lausitzring zum zweiten Mal in dieser Saison in die Punkteränge
  • erzielte in der Formel 3 Euroserie zwei Podestplätze auf dem Norisring

“Nürnberg ist das Heimrennen meines Fahrzeugsponsors THOMAS SABO, der nicht weit entfernt in Lauf an der Pegnitz seinen Firmensitz hat. Das Streckenlayout des Norisrings sieht einfach aus, ist aber äußerst anspruchsvoll. Um eine schnelle Runde zu fahren, muss man so weit wie möglich an die Leitplanken heranfahren – der kleinste Fehler kann zu einem Ausfall führen. Besonders gefordert werden auf dem kurzen Stadtkurs die Bremsen. Meine Pace war im letzten Rennen auf dem Lausitzring nicht schlecht und ich hoffe darauf, unseren Aufwärtstrend auf dem Norisring fortsetzen zu können, um in meinem THOMAS SABO Mercedes AMG C-Coupé weitere Punkte zu sammeln.”

Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef:
“Das Rennen auf dem Norisring gehört zu den Höhepunkten jeder DTM-Saison und ich könnte mir kaum einen besseren Ort als die Traditionsstrecke am Dutzendteich vorstellen, um das 25-jährige DTM-Jubiläum von Mercedes-Benz zu feiern. In diesen 25 Jahren seit dem werksseitigen Einstieg in die DTM hat Mercedes-Benz viele Siege auf dem Norisring erzielt, zuletzt zehn in Folge. Umso schöner wäre es, wenn wir zu unserer Jubiläumsfeier diese Serie fortsetzen und an den Sieg von Gary Paffett beim zurückliegenden Rennen auf dem Lausitzring anknüpfen könnten. Mit Gary, Christian Vietoris und Robert Wickens standen in diesem Jahr bereits drei unserer sechs Fahrer auf dem Podium und auch die anderen drei haben gezeigt, dass sie das Potential für Top-Ergebnisse besitzen. Ganz besonders freue ich mich auf ein Wiedersehen mit vielen Fahrern aus den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten DTM-Geschichte, die bei einer Mercedes-Benz Fahrerparade in ihren historischen DTM-Fahrzeugen schöne Erinnerungen an tolle vergangene DTM-Epochen wecken.”

Quelle: Mercedes DTM


Werbung: