Zu den Zulassungsstopp der A-, B-Klassen sowie des SL Roadsters in Frankreich hat sich die Daimler AG nun erstmals geäußert.

In Frankreich werden neue Fahrzeuge ohne Kältemittel 1234yf der Typen A-, sowie B-Klasse, sowie der SL-Roadster, aktuell nicht neu zugelassen – solange diese nach dem 12. Juni vom Band gelaufen sind.

Ein Unternehmenssprecher äußerte sich gegenüber uns folgendermaßen: “Fakt ist, dass sowohl die Mercedes-Benz A- und B-Klasse als auch die SL-Klasse eine gültige Typzulassung vom Kraftfahrtbundesamt besitzen. Diese gilt grundsätzlich europaweit und ist in nahezu allen europäischen Märkten behördlich registriert. Lediglich die zuständige französische Behörde (SIV France) hat den formalen Akt der Registrierung zurzeit noch nicht umgesetzt. In Folge dessen können die oben genannten Modelle von Mercedes-Benz in Frankreich vorübergehend nicht zugelassen werden. Wir sind in Gesprächen mit allen relevanten Institutionen, um eine schnelle Klärung der Situation herbeizuführen. Bis zur Klärung der Situation bietet Mercedes-Benz France seinen Kunden individuelle Mobilitätslösungen an (Leih-, Ersatzwagen, etc.).”