Mercedes-AMG arbeitet am direkten Porsche-Gegner: am Mercedes GT, der Einstiegs-Sportwagen im ähnlichen Stil des SLS AMG, jedoch preislich niedriger und auf die Vorlieben der Porsche 911 oder Audi R8 / Aston Martin V8 Vantage-Kundschaft ausgerichtet.

Das neue Modell von Mercedes-AMG, der wohl GT oder SLC genannt werden könnte, stützt sich auf die Architektur des SLS – wird das Modell aber nicht ersetzen, sondern das Angebot am Ende ergänzen. Das neue Modell der Baureihe C190 könnte, so heißt es aus internen Kreisen, bereits im Jahr 2014 kommen – bestätigt ist hier jedoch noch nichts.

Die Baureihe C190 wird mit kleineren, aufgeladenen Motoren auf den Markt kommen – statt mit einen Saugmotor des SLS – ebenso gibt es keine Flügeltüren, aber auch ähnliche Türen wie im SLR werden nicht kommen. Die Proportionen des Fahrzeuges, was ein Zweisitzer sein wird, ist niedriger und kürzer als der SLS, das Styling hält sich Richtung SL, zumindest was Kühlergrill und Scheinwerfer betrifft. Retro-Elemente gibt es ebenso, wie eine lange Motorhaube. Ein Roadster ist angedacht, würde jedoch erst später kommen.

Der C190 kommt auf der modifizierten Plattform des SLS mit Front-Mittelmotor, der Einstiegspreis wird um die 110.000 Euro liegen und richtet sich durchaus an ein breiteres Publikum, als der exklusivere SLS. Das Fahrzeug verfügt über eine hinten angebrachte Transaxle, der Radstand wird verkürzt – der verstärkte Einsatz von Stahl spart parallel Produktionskosten. Materialen als Kohlefaser im SLS kommen im C190 aus Aluminium. Vom Gewicht wird das Fahrzeug rund 300 kg weniger wiegen, als der C197 (SLS), die Gewichtsverteilung bleibt bei groben 50:50.

Bei der Motorisierung sind wohl mehrere Antriebsvarianten möglich, so ein 4.0 Liter Twin-Turbo V8 von AMG, der in der Basisvariante um die 500 PS haben wird – später ist eine Black Series Variante mit 600 PS zu erwarten. Als Einstiegsmotorisierung ist aber auch ein 330 PS 3.0 Liter Turbo V6 angedacht, der die Antriebskraft mittels 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe auf die Hinterräder weiterleiten wird.

Mit einer Vorstellung rechnen wir im Jahre 2014, in den Verkauf wird das Modell dann im Frühjahr 2015 gehen.

Übrigens: Wer sich bei den Bilder über das “offizielle” Kennzeichen von AMG beim Erlkönig wundert: da die Bilder offiziell von Daimler ausgegeben worden sind, bleibt die Frage eigentlich sinnlos.


Werbung: