Irgendwie läuft es nicht – zumindest aktuell – in der DTM von Mercedes-Benz. Beim Qualifying am Red Bull Ring sah es nicht besonders gut für die Stuttgarter Fahrzeuge.

Motorsports / DTM: german touring cars championship 2013

Nur zwei Fahrzeuge hat Mercedes-Benz in die Top-10 für den dritten Lauf der DTM der Saison 2013 positionieren können – mit den Piloten Gary Paffett und Roberto Merhi – alle anderen Fahrzeuge starten beim morgigen Rennen von weiter hinten. Beim dritten Durchlauf hatte Gary Paffett Probleme mit den Fahrzeug – und startet morgen von Startplatz 10. Eine komplette Enttäuschung für den Engländer, den er selbst nicht verschuldet hat. Sein Teamkollege Roberto Merhi startet morgen von Startplatz 7 (1:24.973).

Motorsports / DTM: german touring cars championship 2013

Recht stark zeigten sich erneut die BMW-Piloten – die parallel die erste Startreihe stellen – mit Fahrer Bruno Spengler (1:24.836) vor dessen Teamkollege Marco Wittmann (1:24.947). Für Spengler ist es die erste Pole in der laufenden Saison. Auf Startplatz 3 steht Edoardo Mortara (1:25.036, Audi) und Augusto Farfus (BMW, 1:25.183).

Auf Startplatz 5 startet morgen Timo Scheider mit 1:24.887 von Audi, dahinter Filipe Albuquerque mit 1:24.922 im Audi, bevor der erste Mercedes-Pilot Robert Wickens von Startplatz 7 im C Coupé startet (1.24.973). Mike Rockenfeller steht morgen auf 8 (Audi, 1.24.986), dahinter Martin Tomczyk (BMW, 1:25.245) und Mercedes-Pilot Gary Paffett

Motorsports / DTM: german touring cars championship 2013

Weitere Platzierungen für das Rennen am Sonntag:

11. T. Scheider
12. R. Wickens
13. D. Werner
14. T. Glock
15. D. Juncadella
16. M. Ekström
17. C. Vietoris
18. P. Wehrlein
19. J. Green
20. A. Tambay
21. J. Hand
22. M. Molina

Bilder: Daimler AG