Im Werk Ludwigsfelde plant die Daimler AG, bis Jahresende 150 Angestellt und 50 Leiharbeiter bis Jahresende 2013 zu streichen, weil die Produktion des Transporters “Vario” eingestellt wird.

Der Mercedes-Benz Vario wird Ende September eingestellt, die bisherig mit dessen Produktion beschäftigen Mitarbeiter wechseln in die “Sprinter”-Produktion am gleichen Standort Ludwidgsfelde (Teltow-Fläming) – anderen Mitarbeitern möchte der Konzern Stellen im Unternehmen anbieten. Für andere Mitarbeiter möchte der Betriebsrat und der Arbeitgeber sozialverträgliche Regelungen vereinbaren, um betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden – betroffen sind 150 Angestellt und 50 Leiharbeiter. Der neue Sprinter feiert übrigens am 1. Juli 2013 Verkaufsstart.

Im Werk Ludwigsfelde wird weiterhin der “Sprinter” sowie der baugleiche “Crafter” von Volkswagen gebaut. Die Zusammenarbeit mit Volkswagen läuft noch bis 2016, Gespräche über eine Verlängerung sind hier wohl aktuell noch am laufen (so zumindest die letzten offiziellen Aussagen) – mit einen Weiterbestand ist aber eher nicht zu rechnen.

Bild: Daimler AG