Wie lässt sich Luft darstellen? Was passiert, wenn man den Raum umkehrt? Und welche Rolle kann dabei der neue CLA von Mercedes-Benz spielen?

480_2048_04-shaping-air-spot

Diesen Fragen geht der japanische Künstler Yasuaki Onishi bei seiner Arbeit auf den Grund. In seinem aktuellsten Projekt hebt er die Gesetze von Raum und Räumlichkeit auf und hinterlässt mit seiner filigranen Installation aus Luft, Folie, Licht und Kunststofffäden eine schwerelose Aussage über Form und Gegenform.

480_2048_01-shaping-air-spot_1

Die klare, aerodynamische Seitenlinie des Mercedes-Benz CLA wird dabei zum gestaltenden Element. Bedeckt unter einer Folie gibt seine Form das Aussehen der skulpturalen Installation vor.

480_2048_02-shaping-air-spot

480_2048_03-shaping-air-spot

Doch der CLA lässt sich weder einfangen, noch zähmen oder bändigen: Sein Vorwärtsdrang befiehlt ihm den Ausbruch, sein Instinkt drängt zurück auf die Straße. Was bleibt, ist eine Architektur der Schwerelosigkeit, die sich der Zartheit bedient, um von Kraft zu erzählen. Erleben Sie den CLA in Shaping Air:

Quelle: Daimler AG