Rund 3.500 Modelle des Mercedes-Benz CITANs ruft Mercedes-Benz nun wegen Fenster-Airbags in die Werkstatt zurück, als erste Reaktion aus den Crashtest-Ergebnissen des EuroNCAP.

20121011-111040.jpg

Mercedes-Benz wechselt bei rund 3.500 betroffenen Citan-Fahrzeugen die beiden Fenster-Airbag aus, dessen Halter direkt von Mercedes-Benz angeschrieben werden. Beim letzten EuroNCAP-Crashtest wurde das Ergebnis u.a. nach unten korrigiert, weil sich ein Vorhangairbag nicht geöffnet hatte. Die zurückgerufenen Citans sind alle mit einen solchen Sicherungsmechanismus ausgerüstete Fahrzeuge.

Der Austausch des Airbags dauert bis zu 2 Stunden, ist jedoch eine freiwillige Maßnahme von Mercedes-Benz. Ein offizieller Rückruf des Kraftfahrbundesamtes ist die laufende Aktion nicht. Aktuell hat der Konzern rund 10.000 Einheiten des Citan-Modells ausgeliefert.

Bild: Daimler AG


Werbung: