Im Jahr 2012 konnte Mercedes-Benz die Marktführerschaft bei schweren Lkw ab 16 t zulässigem Gesamtgewicht in Europa mit einem Markt­anteil von rund 23 Prozent deutlich festigen.

Im hart umkämpften Teilsegment der Sattelzugmaschinen konnte Mercedes-Benz sogar die Spitzenpositionen mit einem Marktanteil von 19,4 Prozent erringen. Dabei setzten mehr als die Hälfte der Kunden auf den neuen Mercedes-Benz Actros, den Truck of the Year 2012. Insgesamt wurde im Jahr 2012 – zwei Jahre vor dem offiziellen Eintreten der Euro VI-Abgasnorm –mehr als jeder dritte neue Actros in Euro VI-Aus­führung verkauft (37 Prozent), im letzten Quartal 2012 waren es 44 Prozent. In Deutschland lag die Bestellquote sogar bei 70 Prozent.

Die Einführung von Euro VI-konformen Fahrzeugen avancierte für Fuhrpark­betreiber und Hersteller zu einem Erfolgsmodell. Mercedes-Benz hat die Ein­führung und Vorerfüllung entscheidend vorangetrieben und ist dabei bis heute wettbewerbsführend. Doch auch für die Kunden rechnet sich Euro VI durch signifikant geringeren Kraftstoffverbrauch, den der neue Actros bereits 2011 unter Beweis stellte: Bei einer Verbrauchs-Vergleichsfahrt über 10 000 km zwischen Rotterdam und Stettin, fuhr ein neuer Actros 1845 LS BlueTec 6 in StreamSpace-Ausführung einen Verbrauchsvorteil von 4,5 Prozent im Ver­gleich zum bewährten Actros BlueTec 5 ein.

Aber auch im Alltag überzeugt der neue Actros mit seinen Verbrauchswerten. Mercedes-Benz hat Kunden aus zwölf europäischen Ländern zur Zufriedenheit mit dem neuen Actros befragt –und die Kunden meldeten einen Minder­verbrauch von 5 bis zu 15 Prozent zurück.

So auch die Elflein Spedition & Transport GmbH: „Wir haben uns ganz bewusst für Euro VI entschieden, weil wir der Meinung sind, dass Euro VI technisch im Motorenbereich die zur Zeit höchste und weiteste Entwicklungsstufe darstellt“, so Rüdiger Elflein, Geschäftsführer Elflein Spedition & Transport GmbH. „Wir setzen seit 2012 Euro VI-Fahrzeuge ein. Hinsichtlich des Kraftstoffverbrauchs wurden unsere Erwartungen sogar übertroffen: Der neue Actros verbraucht etwa acht Prozent weniger Kraftstoff, als die vorherige Generation des Actros. Außerdem freut uns besonders, dass mit dem neuen Actros noch mehr auf die Fahrerbedürfnisse eingegangen und so ein attraktiver Arbeitsplatz für unsere Fahrer geschaffen wurde.“

Mercedes-Benz schickt mit dem neuen Fahrzeugprogramm eine Reihe von Spezialisten auf die Straßen, die eigens auf die Anforderungen von Euro VI hin entwickelt wurden: Dabei deckt der Actros weiterhin das anspruchsvolle und besonders wichtige Segment des internationalen Fernverkehrs ab. Der neue Antos bedient mit seinen speziellen Eigenschaften die Kunden, die im schweren Verteilerverkehr unterwegs sind. Und der Mercedes-Benz Arocs ist der neue Spezialist für Kunden im Baustellenverkehr auf und abseits der Straße. Das Lkw-Programm von Mercedes-Benz wird mit dem neuen Mercedes-Benz Atego abgerundet, der neue Maßstäbe im mittelschweren Verteilerverkehr setzt. Die gesamte Produktpalette erfüllt die Abgasnorm Euro VI, also mehr als neun Monate vor dem Inkrafttreten. Und klassen­übergreifend verbindet die Euro VI-konformen Lkw eins: ein geringerer Kraft­stoffverbrauch, der sich für jeden Kunden rechnet.