Serienstart für den A45 AMG im Mercedes-Benz Werk Rastatt:

Nach A- und B-Klasse ist nun das erste AMG-Modell in der Geschichte des Werkes vom Band gelaufen. „Der A 45 AMG ist das sportlichste Fahrzeug, das jemals hier vom Band lief. Wir sind sehr stolz darauf, ab jetzt auch High-Performance-Fahrzeuge in Rastatt zu bauen. Die Mannschaft hat das AMG-Modell vorbildlich in die laufende Produktion der A-Klasse integriert. Für uns markiert dieser Produktionsstart den Beginn einer neuen Ära am Standort Rastatt“, sagte Peter Wesp, Leiter Mercedes-Benz Werk Rastatt.

In die Entwicklung des A 45 AMG haben die AMG-Experten aus Affalterbach ihre umfangreichen Erfahrungen aus dem Motorsport und dem Bau leistungsstarker Hochleistungs-Automobile eingebracht. Damit wird auch der A 45 AMG die AMG-typische DNA erhalten und das Markenversprechen „Driving Performance“ perfekt verkörpern. Dafür sorgen unter anderem der AMG-spezifische Antriebsstrang mit performance-orientiertem AMG Allradantrieb 4MATIC, das AMG Sportfahrwerk mit eigenständiger Vorder- und Hinterachse sowie exklusive Interieur- und Exterieurumfänge. Die Rastatter Mannschaft hat diese Umfänge gemeinsam mit den AMG-Kollegen in die Fertigung der A-Klasse integriert, so dass das AMG-Modell vom selben Band läuft wie das Serienmodell der A-Klasse. Der A 45 AMG kommt mit einer Höchstleistung von 265 kW (360 PS) auf die Straße. Mit dem performance-orientierten AMG Allradantrieb 4MATIC setzt er neue Maßstäbe im Wettbewerbssegment. Von null auf 100 km/h beschleunigt er in 4,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h (elektronisch begrenzt). Das dynamische und individuelle Fahrzeug soll neue Kunden ansprechen. Die Zielgruppe ist mit einem Alter zwischen 30 und Mitte 40 jünger als die bisherigen AMG Kunden.

Angetrieben wird das neue Fahrzeug mit einem AMG 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor, der vergangene Woche im MDC-Motorenwerk in Kölleda angelaufen ist. Dort werden sämtliche BlueDIRECT Vierzylinder-Triebwerke für die A- und B-Klasse gefertigt. Eigens für die Fertigung der neuen AMG-Motoren wurde eine neue Montagelinie errichtet, auf der die Motoren nach der traditionellen „one man, one engine“-Philosophie montiert werden. Ab sofort kann der A 45 AMG bestellt werden. Ab Juni werden die Schlüssel an Kunden übergeben.

Quelle: Daimler AG


Werbung: