Schnell und stark zeigt sich der Silberpfeile-Stall bei den Freitagstrainings der Formel 1 zum Auftakt in die Saison 2013, wenn auch Red-Bull als Duo die besten Zeiten vorlegten.

480_F12013GP01AUS_JK1368363

Bestzeit im ersten und im zweiten Freien Training, damit auch Tagesbestzeit, noch dazu ausgerechnet vor dem eigenen Teamkollegen Mark Webber – zeigt sich Red Bull-Pilot Sebastian Vettel. Die Bestzeit für den Red-Bull-Piloten lag bei 1:25.908.

Hinter den Red-Bull Duos zeigt sich ein Silberpfeil von Mercedes-AMG mit Nico Rosberg – der mit +0,414 Dritter wurde. Lewis Hamilton wurde mit +0,864 Siebter, auch wenn er zwischenzeitlich Bestzeit fuhr. Zwar zeigte sich Hamilton stark, setzte dann aber seinen ersten Supersoft-Run nicht ideal um und rutschte gegen Ende in die Barrieren. Einige Runden später hatte auch Rosberg Probleme, der bei einer Gelbphase wegen Hamilton ausrollte. Bei Rosberg hieß es, es könnte ein Getriebeproblem sein, er stelle den Motor darauf auf.

480_SNE27104_copy

Mercedes-AMG war jedoch schnell unterwegs, – was nicht alle anderen Piloten auch beweisen konnten. McLaren schafft es mit keinen Fahrzeug in die Top-10, da hilft auch keine gute Optik.

Bilder: Daimler AG


Werbung: