Der Mercedes-Benz Unimog U 5000 L mit Doppelkabine, Kran, Pritsche und Seilwinde, – und mit 13,8 t zulässigen Gesamtgewicht ist wohl so schnell nicht aufzuhalten.

Wo andere durchdrehen, dreht der Unimog richtig auf: Portalachsen, zuschaltbarer Allradantrieb, Geländeuntersetzung – der U 5000 L ist wohl jedem Terrain gewachsen und nimmt jede Herausforderung an. Basis für die kompromisslose Geländegängigkeit des Unimog U 4000/U 5000 ist der flexible Rahmen mit Rohrquerträgern. Er gewährleistet die notwendige Stabilität auf der Straße bei gleichzeitiger Verwindungsfähigkeit im Gelände. Dafür sorgen die Dreipunktlagerungen für Fahrerhaus, Motor und Getriebe sowie definierte Schnittstellen für An- und Aufbauten. So sind selbst Verschränkungen von 30° möglich.

Achsen in Portalausführung geben dem Unimog U 4000/U 5000 seine herausragende Bodenfreiheit. Damit bewältigt er selbst unwegsames Gelände und Hindernisse bis zu einem halben Meter Höhe. Durch eine Untersetzung am Radvorgelege wird das volle Drehmoment am Boden wirksam – für erhöhte Traktion auf schwierigem Terrain.

Ein besonderer Pluspunkt im Gelände ist die Achsaufhängung mit Schubrohr, Querlenker und Schraubenfedern. Diese für ein Nutzfahrzeug ungewöhnliche Art der Federung erlaubt lange Federwege und eine große Achsverschränkung. Stabilisatoren vorne und hinten fördern die hohe Kurvenstabilität und Fahrsicherheit. Mit dem Hinterachsantrieb für die Straße und dem zuschaltbaren Allradantrieb fürs Gelände verfügen Sie in jeder Situation über die maximale Traktion. Und wenn das Gelände extrem schwierig wird, sorgen Differenzialsperren in beiden Achsen für volle Kraftübertragung. So sichern sie das Vorwärtskommen, selbst wenn nur noch ein Rad genügend Traktion hat. Damit bewältigt der Unimog Steigungen bis zu 100 %.

Dank der Schraubenfedern für lange Federwege (anstelle der für Lkw typischen Blattfedern) hat der Unimog U 4000/U 5000 nur kurze Rahmenüberhänge vorne und hinten. Damit bewältigt er spielend steile Rampen und Böschungen. Der niedrige Fahrzeugschwerpunkt und seine extreme Verwindungsfähigkeit geben zusätzlich Sicherheit bei großen Steigungs- und Kippwinkeln. Wasserläufe oder überflutete Areale sind für den Unimog kein Hindernis.

Dank Schubrohrtechnik, Ansaugkamin in Kabinendachhöhe und wassergeschützten Aggregaten hat er bereits serienmäßig eine Wattiefe von 80 cm. Mit der optionalen Watfähigkeitsanlage kommen Sie mühelos durch Wassertiefen bis 1,20 m. Sicher und trocken, ohne Schäden durch das Eindringen von Wasser oder Feinsand. Optional ist übrigens auch die Reifendruckregelanlage Tirecontrol lieferbar.

Bilder: Daimler AG


Werbung: