Im Archiv der Daimler AG ist uns heute der “Prinz-Heinrich-Wagen” des Jahres 1910 aufgefallen, der als Rennwagen ab 1908 produziert worden ist. Durchaus Beachtenswert, zumal das Fahrzeug nur auf Kundenanforderung in Einzelstücken produziert worden ist.

Der Benz Prinz-Heinrich-Wagen wurde als Rennwagen von der Benz & Cie ab den Jahr 1908 gebaut. Die im Bild gezeigte Variante verfügte über die minimalste PS-Leistung von 80 PS (59kW) aus 4-Zylindern und 5712 cm3 (BohrungxHub 105mm x 165mm). Die gleiche Motorisierung wurde im Jahr 1908 bis 1909 mit 6644cm3 und einer BohrungxHub von 115mm x 160mm gebaut – die jedoch bei unterschiedlicher Drehzahl: 2000 statt 2500 u/min der Variante aus 1910-11.

Im Jahre 1908-1909 wurde ebenso die größere Variante des Prinz-Heinrich-Wagen mit 105 PS (77kw) produziert, aus 7475 cm3 Hubraum (115mm x 180mm Bohrung x Hub) – von 1910 bis 1911 wurde noch eine Variante mit 100 PS (7267cm3 Hubraum) bei 2500 u/min mit einer Bohrung x Hub von 115 mm x 175 mm produziert.

Der Wagen hatte Holzspeichenräder mit Starrachsen mit Halbelliptik-Blattfedern, 4-Gang-Getriebe, welches mit einer Kardanalle mit der Hinterachse verbunden wurde. Das Modell selbst, nur auf Kundenanforderung produziert, hat einen Radstand von 3000mm und ein Leergewicht von 1.350 kg. Grundsätzlich war der Viersitzer ein Torpedo mit Spitzheck, die Höchstgeschwindigkeit lag bei 125-135 km/h. Produziert wurden von der 80PS-Variante 5 Einheiten, von der 100PS-Variante 7, – weitere Details findet man dazu in der Wiki von Mercedes-Benz Classic.

Bild: Daimler AG