Mittlerweilen hat die Daimler AG bestätigt, das Hubertus Troska zum neuen China-Vorstand der Daimler AG wurde. Bislang war der Manager im Truck-Bereich angesiedelt, wurde aber heute mit Wirkung vom 13.12.2012 bis 31.12.2015 für den neuen Resort “China” bestellt.

480_Hubertus_Troska

Der Nutzfahrzeugmanager Hubertus Troska rutscht somit auf 8. Mitglied in die Vorstandsetage auf und übernimmt das neu gegründete China-Ressort bei der Daimler AG. Troska wird somit die Funktionen des CEO und Charman der Daimler Northeast Asia übernehmen und ist verantwortlich für alle strategischen und operatativen Aktivitäten von Daimler in China. Parallel wurde in der heutigen Sitzung des Aufsichtsrates der Vertrag von Adreas Renschler, verantwortlich für das Geschäftsgebiet Daimler Trucks, bis 30.09.2018 verlängert.

Mit der Berufung wird sich erstmals ein eigener Vorstand um den wohl wichtigsten Automarkt der Welt kümmern, wo Daimler bislang in China mit Absatzproblemen zu kämpfen hatte. Ulrich Walker, Chairman und CEO von Daimler Nordeast Asia, wird nach 30-jähriger Tätigkeit für Daimler – in den Ruhestand gehen – in einer Übergangsphase wird er Troska noch zur Seite stehen.

“China hat sich zum weltweit größ´ten Fahrzeugmarkt entwicklet. Mit der Entscheidung, einen Vorstandsposten eigents für diesen Markt einzurichten, unterstreichen wir die strategische Bedeutung Chinas für Daimler. Wir sehen dort weiterhin erhebliches Potential für nachhaltiges Wachstum und den kontinuierlichen Ausbau unserer Geschäftsaktivitäten” – so Dr. Manfred Bischoff, Aufsichtsratvorsitzender von Daimler.

Probleme hat der Konzern in China aufgrund der spät begonnene Marktbearbeitung: aktuell gibt es zwei parallele Strukturen im Vertrieb, eine für lokal gefertige Wagen, eine für den Import von Fahrzeugen.

Bild: Daimler AG