Das Jahr 2012 neigt sich dem Ende. Viele interessante Modelle hat Mercedes-Benz im Jahr 2012 auf den Markt bringen können, viele werden auch 2013 noch folgen. Hier unser automobiler Jahresrückblick der Vorstellungen der Daimler AG im Jahr 2012 der interessantesten Serienmodelle:

Lange interessiert erwartet wurde die neue A-Klasse (W176), dessen erste Bilder wir bereits im Juni veröffentlichen konnten. Die Bestellung startete am 15.06.2012 – und im kommenden Jahr wird auch der A45 AMG mit 354 PS und 450 Nm noch kommen (wohl in Genf 2013). Die neue A-Klasse stand ab 15.09.2012 beim Händler.

Ein besonderes Fahrzeug verlässt seit 2012 die Werkhallen in Sindelfingen – der CLS Shooting Brake, den es ab 61.761 Euro gibt und seit 06. Oktober 2012 beim Händler steht. Details zum Fahrzeug und die Preise hatten wir zeitnah bei uns veröffentlicht. Das Spitzenmodell des Typs X218 kommt natürlich von AMG, mit V8 Biturbomotor und 525 PS/700Nm durchaus eine Speerspitze.

Das G-Modell hat sich auch nach 33 Jahren wenig verändert, – das Facelift zeigte sich 2012 und bleibt “der Fels in der Brandung”. In der jüngsten Evolutionsstufe bietet sie neben legendären Offroad-Eigenschaften moderne, kraftvolle Motoren, eine noch hochwertigere Luxusausstattung sowie aktuelle Sicherheitsfeatures. Gleichzeitig bleibt ihr Design dem kernigen, unverwechselbaren Stil treu. Bilder des neuen Modells hatten wir hier bereits im April 2012 . Erstmals ist das Fahrzeug auch, mehr als exklusiv, als 12-Zylinder G 65 AMG verfügbar, – wenn auch für 264.180,- Euro.

Die Kanten weicher hat der GLK bekommen, in der modellgepflegten Variante (X204). Der kleinste GLK ist dabei der GLK 200 CDI mit 143 PS zum Preis von 36.235,50 Euro, eine AMG-Variante ist auch 2013 nicht in Planung. Neu im Facelift sind u.a. zahlreiche neue Assistenten, wie auch COMAND Online. Der GLK verfügt nun über die üblichen Assistenz-Systeme der anderen Modellreihen, wie unter anderen DISTRONIC PLUS, PRE-SAFE-Bremse, Spurhalte-Assistent, Totwinkel-Assistent Bremsassistent BAS PLUS, adaptiven Fernlicht-Assistenten, aktiver Park-Assistent, oder ILS, und Geschwindigkeitslimit-Assistent. Wir fuhren den GLK 250 BlueTEC in der Schweiz im Juni 2012.

Auch der SL bekam eine Modellpflege im Jahr 2012 – ist ist auch weiterhin als exklusiver V12-Roadster mit 630 PS und 1.000 Nm zum Preis von 236.334 Euro erhältlich. Wir fuhren in Andalusien, bereits im März, den 8-Zylinder mit 435 PS und 700 Nm in Andalusien – der SL 500 im Fahrtest, pünktlich zum 60. Geburtstag der Baureihe.

In die GL-Klasse von Mercedes (X166) kann man ab 72.471 Euro eintreten, – und hat dann den GL 350 BlueTEC 4MATIC vor der Türe stehen. Größer und mehr geht natürlich auch, als Benzin-Variante GL 500, GL 350 oder GL 63 AMG. Der Raumgleiter begeisterte uns auch im Fahrtest, – beim Händler steht das Fahrzeug seit 22. November 2012 und bleibt für uns die “S-Klasse im SUV-Bereich”.

AMG stellte im November noch den lang erwarteten SLS AMG Black Series vor, der ab Juni 2013 beim Händler steht und ein Sahnestück auf den Markt sein wird – 631 PS und 7.400u/min wohl der dynamischte Flügeltürer aller Zeiten, in 3.6 Sekunden auf 100 km/h bei 1.550 kg Leergewicht (nach DIN). Ein wenig teurer ist da wohl nur der SLS AMG Electric Drive mit dessen Leergewicht von 2.095 kg und Sprintwert von 3,9 Sekunden auf 100 km/h, der in Paris im Herbst 2012 vorgestellt worden ist -dieser kostet 416.500 Euro.

20120713-101250.jpg

Viano Surf Edition kam im Sommer 2012 auf den Markt – und war an alle Wasserbegeisterten gerichtet, für beste Voraussetzungen für einen sportlichen Ausflug zum Meer. Infos hatten wir dazu hier im Juli. Die Chaffeurvariante des Viano zeigte Mercedes dafür auf der Beijing Auto Show 2012 im April – den Viano Vision Diamond.

Wer jedoch lieber mit den Auto “segeln” gehen möchte, hat hier die Möglichkeit mit den E 300 BlueTEC HYBRID der Baureihe W212, den es auch in der modellgepflegten Variante geben wird. Der Fahrtest von uns ist hier zu finden.

Bilder: Daimler AG


Werbung: