Fortschrittliche Multimedia-Systeme und praktische Transportlösungen bilden den Schwerpunkt des Original-Zubehör-Programms für die neue Mercedes-Benz GL-Klasse.

Über 160 hochwertige Produkte umfasst das Sortiment zum Start des First-Class-SUV. Komfort, Sicherheit, Eleganz, Effizienz – die neue GL-Klasse von Mercedes‑Benz beweist in allen entscheidenden SUV-Disziplinen Führungsqualität und gilt daher als S-Klasse unter den Geländewagen. Parallel zur Markteinführung des First-Class-SUV präsentiert die Mercedes‑Benz Accessories GmbH jetzt First-Class-Zubehör.

Im Folgenden die wichtigsten Highlights des umfangreichen Angebots.

Kraftbetonte Dynamik: Markante Anbauteile und attraktive Räder
Die imposante Optik des Offroaders betonen Trittbretter mit LED-Beleuchtung (1299 Euro [1]) und robustem Edelstahleinleger für bequemen Ein- und Ausstieg sowie Finnenaufsätze für die Lufteinlässe auf der Motorhaube (149 Euro). Das sechsteilige Set ist aus galvanisch hochglanzverchromtem Kunststoff gefertigt und schnell und sicher zu befestigen. Einen optischen Akzent setzen ebenso hochglänzend verchromte Türgriffschalen (59 Euro).

Die Sportlichkeit des SUV betonen Stylingkomponenten der High-Performance-Marke AMG. Angeboten für die neue GL-Klasse werden unter anderem AMG Front- und Heckschürze (Preis auf Anfrage), AMG Türpins aus hochwertigem Edelstahl (40 Euro) und AMG Einstiegsleisten aus gebürstetem Edelstahl. Letztere gibt es in zwei Ausführungen: weiß beleuchtet (Preis auf Anfrage) sowie unbeleuchtet (Preis auf Anfrage).

Umfangreich ist das Angebot an attraktiven Leichtmetallrädern in den Formaten 18’’, 19’’ und 20’’. Neu im Original-Zubehör-Programm von Mercedes-Benz ist beispielsweise ein markantes 10-Speichen-Rad für die Reifengröße 275/50 R 20 – ein glanzgedrehtes Rad in der Farbe himalaya grey.

Schmutzfänger für vorne und hinten (95 Euro pro Satz) schützen vor Dreck und Kratzern im Bereich der Seitenflanken, des Hecks und des Unterbodens. Auf die Fahrzeugkontur abgestimmt, bleibt mit den Original-Zubehör-Produkten das sportliche Erscheinungsbild der neuen GL-Klasse erhalten.

Das Drive Kit Plus für das iPhone® (750 Euro) ermöglicht zusammen mit der eigens von Daimler entwickelten App Digital DriveStyle die nahtlose Integration des iPhones® in den GL. Zu den Highlights zählen unter anderem die fortschrittliche Navigationslösung von Garmin®, Google® Online-Sonderzielsuche inklusive Street View™ Ansicht und 3D-Kartendarstellung. Weitere Funktionen sind: Facebook®, Twitter®, Internetradio, AUPEO!™ Personal Radio und die Echtzeit-Positionsfreigabe Glympse. Mit Glympse lässt sich der eigene aktuelle Standort gezielt an ausgewählte Personen übermitteln. Verfügbar ist das Drive Kit Plus für das iPhone® 4/4S ab dem ersten Quartal 2013.
Mit der Docking-Station iPad® Fond-Integration Plus (329 Euro [2]) lassen sich die Apple® Tablet-PC-Modelle iPad®, iPad® 2 und iPad® 3 mit allen gewohnten Funktionen ergonomisch und crashsicher im Fahrzeugfond unterbringen. Alle Anschlüsse, wie z. B. für die Kopfhörer, bleiben zugänglich. Die Halterung kann gekippt und um 90° gedreht werden. Zudem kann der Akku des iPads® über eine integrierte USB-Schnittstelle mit Hilfe des Ladekabels geladen werden.

Alternativ ist eine portable iPad® Fond-Integration für 229 Euro erhältlich. Diese Halterung ist ebenfalls für iPad®, iPad® 2 oder iPad® 3 geeignet und wird einfach an den Kopfstützenholmen befestigt. So kann sie jederzeit wieder demontiert werden.

Erstklassige Unterhaltung in der zweiten Reihe ermöglicht auch das Fond-Entertainment-System, das als portables Kit (1.249 Euro [3]) oder als fest verbaute Version [4] erhältlich ist. Das Portable Kit umfasst zwei 17,8-cm-Displays mit integriertem DVD-Player inklusive Docking-Station sowie zwei Infrarot-Kopfhörer und eine Infrarotfernbedienung.

Mit dem Becker® MAP PILOT (654,50 Euro[5]) steht eine preisgünstige Navigationslösung für Audio 20 CD zur Verfügung. Vorteile sind unter anderem die integrierte Bedienung über das zentrale Bedienelement, die Sprachausgabe über die Fahrzeuglautsprecher und die Anzeige auf dem Audio‑20-Bildschirm, die versteckte Unterbringung im Handschuhfach sowie die Update- und Erweiterungsmöglichkeiten über ein Internetportal.

Viele Multimedia-Funktionen vereint ebenso das neue Mercedes-Benz Telefon-Modul mit Bluetooth ® (SAP)[6]. Das Telefon-Modul mit integriertem UMTS-Modul und direktem Anschluss an die Fahrzeugaußenantenne sorgt für eine schnelle, stabile und sichere Verbindung von COMAND Online mit dem Internet. Zeitgleich mit Telefonaten lassen sich zum Beispiel Mercedes-Benz Apps nutzen. Kurznachrichten kann sich der Fahrer vorlesen lassen.

Selbstverständlich gibt es im Zubehörprogramm unter dem Stichwort „Telematik“ auch eine Vielzahl von Aufnahmeschalen für gängige Mobiltelefone von Apple, RIM und Nokia (ab 80 Euro).
Für Dach und Anhängevorrichtung: Praktische Transportlösungen
Mit dem Relingträger Alustyle Easy-Fix II (229 Euro) ist für den Mercedes GL ein besonders bedienfreundlicher Träger erhältlich: Zur Montage auf dem Dach genügen wenige Schritte, die ohne Werkzeug leicht von jedermann auszuführen sind: nämlich Vorspannen bis zum Klick und dann Spannen durch Umlegen des Befestigungshebels.
Kombinieren lässt sich der Relingträger mit Fahrradträger oder Ski- und Snowboardhalter (ab 99 Euro) sowie Original-Dachboxen (ab 375 Euro). Die Modelle mit einem Fassungsvermögen von 330, 400 und 450 Litern lassen sich von beiden Seiten öffnen und können um praktische Maßtaschensets (ab 137 Euro) ergänzt werden. Weiterer Pluspunkt: Das 3-Riegel-System der abschließbaren Transportbehälter stellt einen wirkungsvollen Schutz gegen Langfinger dar.

Alternativ ist ein Heckfahrradträger für die Anhängevorrichtung erhältlich, mit dem sich zwei beziehungsweise drei Räder transportieren lassen (Preis: 499 bzw. 599 Euro). Der Heckfahrradträger lässt sich abschließen sowie bei Nichtgebrauch zu einem kompakten Maß zusammenklappen.

Für Ordnung im Laderaum sorgen praktische Transportlösungen wie Gepäcknetz (32 Euro), Kofferraumwanne (in hoher/flacher Ausführung; ab 80 Euro) sowie ein spezielles Steckmodul (99 Euro). Damit lässt sich der Kofferraum flexibel unterteilen und das Ladegut vor dem Verrutschen bewahren. Die Teleskopstangen des Steckmoduls werden mit Bodenklammern entlang der Außenkanten des Ladebodens befestigt.

[1] Alle Preise: Unverbindliche Preisempfehlungen für Deutschland inklusive
19 % Mehrwertsteuer – gültig für 2012
[2] Einbaukosten nicht inbegriffen
[3] Einbaukosten nicht inbegriffen.
[4] Für Fahrzeuge mit Code 866.
[5] In Verbindung mit der entsprechenden Vorrüstung (SA Code 508).
[6] Nur in Verbindung mit Komforttelefonie (Code 386).


Werbung: